Beiträge von LisaSpandl

    Hallo

    Ich habe eine Frage vor allem an die Gläubigen User.

    Ich habe mich in meiner Psychose negativ verändert.

    Habe jemanden geschlagen, mit dem ich sowieso schon Streit hatte.

    Die Frage ist folgendermaßen:

    Alles hat angefangen mit Depressionen.

    Dann habe ich ein okkultes Pendel benutzt und am nächsten Tag war ich auf einem Event und habe zwei Leuten mit grün blauen Augen in die Augen geschaut und auf einmal war da so ein übernatürliche s funkeln in den Augen das grün blau war.

    Sah richtig schön aus. Aber wirklich nur in den Augen.

    Einer davon hat mich ganz komisch angeschaut.

    Und als ich ihn darauf angesprochen habe hat er zu mir gesagt, dass er ein Empath ist und bei mir etwas negatives wahrgenommen hat, was ich ihm auch glaube. Ansonsten würde ich meine Aura eher als positiv bewerten. Ich muss sagen, dass ich durch meine Psychose gläubig geworden bin.

    Könnte es sein, dass ich von Teufel veraucht würde?

    Ja meine Einstellungen bezüglich Gott hat sich durch die Psychose, die ich hatte sehr verändert. Ich glaube an Jesus und ich glaube, dass jeder der an ihn glaubt ewiges Leben haben wird.
    mich glaube sogar ich wurde durch Jesus geheilt. Hatte bei meinen zwerchfell etwas gespürt und hatte einmalig eine Halluzination und einmalig stimmen gehört.
    und dann hab ich mich zu Jesus bekannt und konnte in die Sonne schauen und konnte spüren, wie irgendwas in mich gefahren ist. Seit dem hatte ich keine Symptome mehr und such das Gefühl an meinem zwerchfell sei etwas war weg 😊 hab mir schon überlegt ob ich die Medikamente mal ausschleiche und schaue was passiert 🙏🙏

    Das kommt bei mir nicht mehr.. davon bin ich überzeugt. Ich bin nicht schizophren. Ich war immer eine starke junge Frau.
    Hab mir leider immer alles sehr zu herzen genommen und konnte nicht damit klar kommen, wenn mich jemand nicht leiden konnte... das war der Auslöser für diese scheiß psychose. Also ich bin jetzt symptomfrei seit April (auch ohne Medikamente) April bis Juni war ich ohne Symptome und ohne Medikamente. Keine Halluzinationen und keine stimmen gehört.
    Dann wurde ich von meinen Eltern trotzdem eingewiesen.

    Glaubt ihr das man das sein Leben lang hat sowas? Oder geht das wieder weg?
    mich hab schon gebetet, dass ich das nur einmalig hatte, was es ja geben soll. Wie gesagt einmal eine Halluzination einmal stimmen gehört.

    Klar Stress muss ich in Zukunft vermeiden. Was bedeutet mit normalen Stress komme ich gut zurecht aber sobald es in Richtung psyche geht, wie Liebeskummer oder mobbing das geht gar nicht bei mir😊

    Hallo zusammen😊

    Ich hatte leider eine Psychose, ausgelöst durch Zuviel psychischen Stress und Mobbing.
    Hatte einmal eine Halluzination und hab einmalig stimmen gehört und hatte am zwerchfell etwas gesprühte. Was ja für eine Schizophrenie typisch ist.
    jetzt wurde ich auf abilify umgestellt.

    Leider hab ich Schlafstörungen bekommen und innere Unruhe.
    ich will den scheiß nicht mehr nehmen.
    hab heute steht eine ganze nur eine viertel genommen und mir geht es bestens. Habe morgen früh einen Termin bei meiner Psychiaterin und werde das mit ihr besprechen... was sagt ihr dazu?
    nehme die Tabletten jetzt seit Juni diesen Jahres. Ich denke nicht, dass ich einen Rückfall bekommen werde. Stress und mobbing muss ich in Zukunft vermeiden...! :)

    Ich fühle schon seit mai nichts mehr an meinem zwerchfell... 😊