Beiträge von Outsourced

    also, ich finde,das Neuroleptika,hier vorallem die atypischen dämpfen und einen aus der Psychose holen,sodaß dann auch Gesprächstherapie,bzw, Psychoseinhalte durchgearneitet werden können.

    Ich meine,wenn man keine Medilamente nehmen will,braucht man das auch nicht, hier in NRW gibt es nur Zwangsmedikation,bei fremd und eigengefährdenden Verhalten.

    LG

    Also,ich plädiere für CBD aber halt medizinisches,aus der Apotheke und vom arzt verschrieben,manche krankenkassen bezahlen das.Kann vielleicht helfen bei Unruhe und Gedankenkreisen.

    hi Alucard1431Also ein Antidepressiva macht nur Sinn wenn du Negativsymptomatik hast oder ne Depression.Risperidon ausschleichen, und dann gar kein Nl mehr nehmen kann auch zum Rückfall führen.

    Zum Thema Arbeit,würde ich nur machen wenn du dich in der lage dazu fühlst. Das würde ich mit dem Psychiater,bereden und nicht mit ner unproffessionellen Arzthelferin,lass dir da mal nix einreden.

    Hab ich damals auch im Fernsehen geschaut,war damals tief bewegt davon. Suizid ist immer eine triggernde sache,hab auch leute gekannt,die sich suizidiert haben,alles traurig,wenn das Leben erst mal aus den Bahnen kommt und man nicht mehr klarkommt,its heavy

    LG

    Ichg werde mich mal bei meinem Arzt informieren, wahrscheinlich muss ich in die klinik, um richtig eingestellt zu werden.Hab heute auch wieder wahngedanken bekommen,dachte die Verkäuferin an der kasse im aldi würde mit Gott sprechen,daß der mich zum Heiligen samariter macht.

    Mir ist egal was ihr sagt. Eure Stimmen sind wahr ihr habt nur kein cash um euch die technologie zu kaufen es aufzunehmen

    Mir ist es auch scheissegal was mit dir ist,bist doch eh nur zum provozieren hier,halt dich mal an die medikombi,die der admin dir empfohlen hat,könnte dir helfen,von deinem wahn runterzukommen.

    ich höre da lieber auf die Ärzte, eine Psychose sollte man behandeln, meistens ist man ja in der psychose krankheitsuneinsichtig und ist für sich und andere

    nervenaufreibend und nicht akzeptabel, zumindest für mich nicht.

    Ich nehme lieber meine Medikamente und dann gibts auch kein Rückfall mehr.

    LG Outsourced

    Hallo, ich nehme Metformin 1000mg morgens und abends,davon habe ich 15 kilo abgenommen,bekommt man legal leider nur bei Diabetes verschrieben,aber selbst Bodybuilder nehmen das ein um Fett abzubauen,wirkt sich auch gut auf kardiovaskuläre Symptome aus.

    Hallo,ich hab auch mal ne Schlafmaske gehabt,kam aber damit nicht klar,konnte nicht einschlafen mit dem Ding,leider wurde mir dann zu einer Operation geraten,welche ich aber nicht machen liess , eine sogenannte Schnarcher OP.Ich wache mehrmals in der Nacht auf und bin dadurch auch nicht so belastbar,zusätzlich zu meiner psychotischen Symptomatik.

    Nehme abends noch zopiclon und ansonsten Olanzapin.

    Wie kommst du darauf, daß es keine Psychosen gibt?Wenn man in einer steckt ist das Erlebte real für die Betroffenen,nur für die Umwelt nicht,da das Denken und Handeln dann nicht normal sind aufgrund der falschen Wahrnehmung.

    Zur Zeit nehme ich Geräusche und Stimmen verstärkt wahr. Es stresst mich auch wenn ich rausgehe und die vielen Leute in der Stadt sehe, manchmal denke ich dann komische Sachen über Personen,z.B. alles Verbrecher und die wollen einem was,oder wenn die mich angucken,denke ich die schauen so, weil ich ein Alien bin,oder was nicht mit mir stimmt und wildfremde Personen meine Gedanken lesen können.

    Bin wohl dabei wieder abzudriften in eine Psychose, will aber nicht noch mehr Pillen nehmen,nehme eh genug.

    Habt ihr ähnliche Gedanken?

    LG

    Naja, das KNS war damals zwar gut besucht aber auch hauptsächlich A-Löcher und Egoisten dort. Wenn man auf ständige Beleidigungen steht, dann mag das schon ganz ok gewesen sein. Ich finde es gut das es weg ist. Gibt jetzt das Neue Schizophrenie-Online, was das selbe in Blau ist und wo es anscheinend etwas freundlicher zu geht.


    Also zum labern mag das alles zwar nett sein, aber wirklich gute Ratschläge die auch helfen bekommt man da meiner Meinung wohl eher keine. Meiner Meinung nach sind das eh die Lobbyisten, also Leute die dafür bezahlt werden irgendwelche Geschichten in die Welt zu setzen.

    Jep,das KNS war ja auch dann unmoderiert,wo alle schreiben konnten was sie wollten,halt gegen jede Anstandsregel. Aber ich sag mal so Egomanie wird auch durch die Gesellschaft gefördert,wo es ja vielfach nur um erbrachte leistung geht und nicht um den Mensch,ist halt Kapitalismus,der macht krank


    Und ich glaube nicht ,daß im KNS Lobbyisten unterwegs waren,das waren eher Persönlichkeitsgestörte und Schizophrene.mancher dort war halt auch akut, dann kommen eben komische Kommentare zur Geltung.

    Die Wahrnehmung der Menschen stimmt nicht. Der Buddhismus zum Beispiel weiß das und lehrt Methoden die Erleuchtung zu erlangen und die Welt zu sehen wie sie angeblich wirklich ist. Das Christentum erzeugt ein Problem weil es den Menschen zu unrettbaren Sünder deklariert der von Gott bestraft werden muss.

    4 Milliarden Christen, Hindus, Juden u. Moslems glauben an Gott. Gläubige Menschen hören eine innere Stimme die sie das Reich Gottes organisieren lässt. Genau das tun die Schizophrenen auch und werden dafür eingesperrt.

    Jeder nimmt die Welt anders wahr, entsprechend seinem Denkmustern, die er /sie in der Kindheit erlernt hat.denn die frühkindliche Phase ist prägend.

    Der Buddhismus sagt auch,daß wir unsere Welt aus den Gedanken formen.Mit was man seinen Geist füttert,so wird dann auch der Charakter.

    Erleuchtung zu erlangen, bedeutet sich aus den Wiedergeburten zu befreien und ins Nirvana einzugehen. Nirvana ist Frieden.


    Die Psychiaterin Allice Miller hat damals in den 70zigern mehrere Bücher rausgebracht,die die Psychiatrie nach Freud revolutioniert hat.unter anderem,das Buch:Am Anfang war Erziehung,darin werden anhand von despotischen und kranken Persönlichkeiten Rückschlüsse über deren Kindheit gezogen,ich finde es ein sehr gutes Buch,oder das Buch Abbruch der Schweigemauer,wo über traumatische Erlebnisse in der Kindheit,Rückschlüsse auf deren Wirkung im jetzigen Leben gezogen werden.

    Die Schizophrenie hat halt mehrere Auslöser.

    LG outsourced

    Ich habe auch soziale Ängste,mir machen die Menschen manchmal Angst,da ich paranoid schizophren bin,spinne mir desöfteren etwas im Kopf zudammen,was nicht der Realität entspricht,es ist schwierig,auch machen mir die menschenmassen zu schaffen,möchte da am liebsten nicht mit konfrontiert werden

    aber mal zu deiner 2ten Frage,meistens merke ich nicht daß es wieder psychotisch wird Merkst du es denn?

    LG,