Beiträge von Phil Connors

    Mit der Dosis von Clozapin komme ich soweit klar mit Einschränkungen.

    Das ist Deine Entscheidung als Patient, wie viel Du an Medikamenten brauchst und schlucken willst. Viele kommen mit einem Neuroleptika zurecht. Ich habe auch Leute kennen gelernt, die zwei nehmen. Eines am Morgen, was die Leistungsfähigkeit nicht einschränkt. Und Abends eines was müde macht, um den Schlaf zu verbessern.

    Ich habe auch fast alle Klamotten verbrannt, weil ich dachte, dass überall Wanzen angebracht waren.

    Gibt es Ursachen für diesen Verfolgungswahn? Irritation im persönlichen Umfeld, extremer TV-Konsum oder Drogenvergangenheit?


    Auf jeden Fall ist doch eines sehr positiv, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Du wohnst mit Deiner Freundin in einer Wohnung?! Und wirst bald Vater von einem Kind.

    Da innerhalb von einem Jahr meine beste Freundin Suizid begangen hat, meine Oma und der beste Kumpel gestorben sind, hat der Neurologe gesagt, das wäre eine normale Phase und muss nicht behandelt werden.

    Wie ich gerade gesehen habe, bist Du anscheinend bei einem Facharzt für Psychiatrie und Neurologie.

    Die Erfahrung mit so einem Facharzt habe ich auch. Damit bin ich kein Stück weiter gekommen.


    Langfristig wird Dich ein Facharzt (oder Fachärztin) für Psychiatrie und Psychotherapie weiter bringen. Vielleicht solltest Du über einen Wechsel nachdenken. Hoffentlich schreibe ich nicht zu viel, aber mit Suizid-Gedanken sind sinnvolle Schritte wichtig, damit es in keiner Katastrophe endet.

    Clozapin nehme ich 100-0-200-200. Abilify nur 10 am Morgen.

    Amisulprid kenne ich nicht.

    Mich wundert wirklich, wie Du mit dieser hohen Dosis zurecht kommst. Deine genannten Probleme sind sicherlich Nebenwirkungen. Deswegen solltest Du mit Deinem Arzt sprechen. Reduzieren auf eine kleine Abend-Dosis, damit Du am Tag weniger eingeschränkt bist. Sind deine eigentlichen Krankheitssymptome wirklich derart stark?

    Gespräche bzw. Psychotherapie wäre wichtiger, um an den Ursachen Deiner seelischen Erkrankung zu arbeiten. Psychopharmaka werden Dich auf Jahrzehnte gesehen eher kaputt machen. Soviel kann ich Dir sagen, weil ich 22 Jahre älter bin.

    Wenn Dein Beruf noch Spaß macht, dann wäre EM-Rente auch nicht sinnvoll.

    Deine Clozapin-Dosis ist sehr hoch. Ich habe früher nur 100 mg zur Nacht genommen.

    Wahrscheinlich nimmst Du auch morgens einen Teil Deiner Tagesdosis.

    Mein Tipp: Informiere Dich bei Deinem Psychiater über eine Reduzierung der Dosis oder

    über einen Umstieg auf ein anderes Medikament. Hast Du schon Amisulprid getestet?

    Ich hoffe, ihr könnt das nachvollziehen. Hättet ihr Tipps, was ich machen könnte?

    Wichtig ist das Gespräch mit Gleichgesinnten. Vielleicht gibt es in Deiner Nähe eine Selbsthilfegruppe. Ganz nebenbei muss ich Dir eines sagen: Ich habe das Medikament Clozapin/Leponex für einen Zeitraum von 8 Jahren genommen. Es war keine gute Erfahrung. Deine Suizid-Gedanken wundern mich nicht.


    Es war eine gute Idee, wenn Du Dich hier angemeldet hast. Meine Frage: Macht Dir deine berufliche Arbeit etwas Spaß, oder ist es nur notwendiger Broterwerb?

    Wikipedia: Ab Mai 1943, Beuys war inzwischen Unteroffizier, wurde er in Königgrätz im damaligen Protektorat Böhmen und Mähren als Bordschütze und Funker in einem Sturzkampfflugzeug (Stuka) vom Typ Ju 87 eingesetzt.


    Am 4. März 1944 begann die Rote Armee an der Ostfront ihre Frühjahrsoffensive und erzwang in der Schlacht um die Krim den vollständigen Rückzug der deutschen Verbände aus der Ukraine. Während eines Einsatzes, bei dem Schneefall für schlechte Sicht sorgte, hatte Beuys’ Stuka am 16. März 1944, 200 Meter östlich von Freifeld, im Blindflug Bodenkontakt und zerschellte auf dem Boden. Der Pilot Hans Laurinck starb, Joseph Beuys wurde bei diesem Unfall verletzt. Er erlitt eine Nasenbeinfraktur, mehrere Knochenbrüche und ein Absturztrauma.

    [Blockierte Grafik: https://i.postimg.cc/N0mmktJx/zeige-deine-wunde.jpg]


    BEUYS (Offizieller Trailer)


    YouTube: Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

    :evil::cursing:
    1984 (1/11) Movie CLIP - Two Minutes Hate (1984) HD


    Wikipedia: 1984 ist eine Verfilmung der gleichnamigen Dystopie von George Orwell. Sie wurde im "Orwell-Jahr" 1984 von Michael Radford mit John Hurt in der Hauptrolle gedreht. Diese Filmversion wurde für ihre Vorlagentreue gelobt, die auch auf Orwells Erben zurückging, die mit der freieren Filmversion von 1956 nicht einverstanden waren. Die Rolle des O’Brien war die letzte Filmrolle Richard Burtons, dem der Film gewidmet ist.


    Deutscher Titel: 1984

    Originaltitel: Nineteen Eighty-Four

    Produktionsland: Vereinigtes Königreich

    Originalsprache: Englisch

    Erscheinungsjahr: 1984

    Länge: 106 Minuten

    Altersfreigabe: FSK 16
    8|

    :sleeping::sleeping:


    Das Leben des Brian - Szene


    Wikipedia: Das Leben des Brian (Originaltitel: Monty Python’s Life of Brian) ist eine Komödie der britischen Komikergruppe Monty Python aus dem Jahr 1979. Der naive und unauffällige Brian, zur selben Zeit wie Jesus geboren, wird durch Missverständnisse gegen seinen Willen als Messias verehrt. Weil er sich gegen die römischen Besatzer engagiert, findet er schließlich in einer Massenkreuzigung sein Ende.

    Deutscher Titel: Das Leben des Brian

    Originaltitel: Monty Python’s Life of Brian

    Produktionsland: Vereinigtes Königreich

    Originalsprache: Englisch

    Erscheinungsjahr: 1979

    Länge: 94 Minuten

    Altersfreigabe: FSK 12


    :sleeping:


    :sleeping:

    The Beatles - Yesterday - Lyrics


    Wikipedia: Yesterday (englisch ‚Gestern‘) ist der Titel eines von Paul McCartney geschriebenen Songs, der von den Beatles 1965 auf dem Album Help! veröffentlicht wurde. Yesterday, das außerhalb von Großbritannien zunächst als Single ausgekoppelt wurde, entwickelte sich zum meistgecoverten Popsong aller Zeiten.


    Yesterday Songtext Übersetzung


    Gestern schienen all meine Probleme so weit weg zu sein.

    Jetzt sieht es so aus, als ob sie niemals verschwinden würden.

    Oh, ich glaube an Gestern.


    Plötzlich bin ich nicht mal mehr zur Hälfte der, der ich früher war

    Eine dunkle Wolke hängt über mir

    Oh, Gestern kam plötzlich ... :sleeping:



    8)8)

    Curtis Stigers - I Wonder Why


    Wikipedia: Seine größten Erfolge feierte Curtis Stigers Anfang der 1990er mit der Pop-Ballade "I Wonder Why", ein internationaler Top-Ten-Hit (1991 US Platz 9, UK Platz 5, DE Platz 8), und "You're All That Matters to Me" (1992, UK Platz 6). Beide Titel entstammen seiner Debüt-LP Curtis Stigers (1991), welche ihm mehrere Platin-Auszeichnungen in aller Welt einbrachte. Insgesamt verkaufte sich das Album weltweit über anderthalb Millionen Mal.

    8)

    Der nachfolgende Film ist sehr interessant. Der Kauf als DVD lohnt sich. Das Bonusmaterial darauf ist ebenfalls sehr gut.


    Loving Vincent (2017) - Opening Scene (HD)


    Wikipedia: Loving Vincent ist eine animierte, als Kriminalfilm aufgebaute Filmbiografie von Dorota Kobiela und Hugh Welchman, die sich mit den Umständen von Vincent van Goghs Tod beschäftigt. Der Film gilt als der erste Animationsfilm in Spielfilmlänge, bei dem Bild für Bild mit realen Personen gedrehte Szenen in Öl nachgemalt wurden. In dem Film erwachen die Bilder von Vincent van Gogh zum Leben, um den Tod ihres Schöpfers zu untersuchen und dabei zugleich seine Lebensgeschichte zu erzählen. Die Handlung ist den 800 erhaltenen Briefen entlehnt, die der Künstler im Laufe seines Lebens an Menschen in seinem Umfeld schrieb. Am 12. Juni 2017 feierte der Film im Rahmen des "Festival d’Animation Annecy" seine Premiere und kam am 28. Dezember 2017 in die deutschen und österreichischen Kinos.


    Deutscher Titel: Loving Vincent

    Originaltitel: Loving Vincent

    Produktionsland: Polen, Vereinigtes Königreich

    Originalsprache: Englisch

    Erscheinungsjahr: 2017

    Länge: 94 Minuten

    Altersfreigabe: FSK 6


    Produktionszeit für den Film: 7 Jahre