Beiträge von Buffy

    Psychoseforum , hast du dir das schizophrenie radio von mir schon mal angehört, dann weißte genau wovon schizophrenie kommt. die meisten haben in ihrem leben gesoffen, gekifft oder schlimmeres, selten das eine/r so krank wird.

    ich wunder mich immer das die jetzt vor irgendwelchen pillen angst haben, schon komisch.

    Bei mir besteht Verdacht auf Schizophrenie.

    Drogenkonsum: Null

    Alkohol: vllt 3x im Jahr. Selbst in wildesten Zeiten nur 1x pro Woche und dann nur selten mehr als dass man nicht mehr Auto fahren darf.

    Nichtmal Zigaretten, dafür aber Sport und halbwegs gesunde Ernährung.


    Also bitte nicht jeden zum Drogi oder Alki abstempeln.

    Hallo,


    Ich bin 45 Jahre alt und bei mir wurde jetzt Beziehungswahn diagnostiziert.

    Seitens des Arztes wurde auch Schizophrenie in Betracht gezogen, aber ich bin wohl zu alt und habe nicht Symptome wie bspw Halluzinationen.


    Ich bin nun ratlos.

    Muss ich wirklich lebenslänglich Medikamente nehmen? In meiner Familie bin ich die einzige mit dieser Erkrankung.

    Bisher bin ich immer von einer Angststörung und Depressionen ausgegangen, aber das wäre wohl alles nur der Beziehungswahn wurde mir gesagt - was ich nicht ganz glaube, da ich Panikattacken habe die nichts mit Menschen zu tun haben.


    Selbst die Diagnose mit dem Beziehungswahn war laut Arzt keine eindeutige Sache. Es hieß erst „Psychosenah“ aber das gibts als Diagnose nicht.


    Wer von Euch kennt sich da aus?

    Wenn ich die Medis nur bei Bedarf nehme, wenn ich depressiv werde, was angeblich das Warnzeichen ist, reicht das dann?


    Antidepressiva gegen Depressionen vertrage ich nicht. Wenn ich die nehme, bekomme ich Wahrnehmungsstörungen. auch darauf basierte meine aktuelle Diagnose, auf Nebenwirkungen von Antidepressiva.