Beiträge von Milarepa

    Nehme nun seit 5 Tagen Amisulprid 200mg Morgens und Abends. Die Gedanken sind zwar weg, aber ich habe üble Nebenwirkungen.

    von Amisulprid bin ich unruhig geworden,schon bei 50mg morgens,abends das zeug zu nehmen halte ich für nicht ratsam,da würde ich noch nen zweites Nl dazunehmen,Olanzapin ist da sehr gut in der wirkung.

    naja es wird halt ab und zu in der Presse über Taten von psychisch kranken berichtet,natürlich wird dort auch übertrieben,die wollen halt ihre Quoten steigern oder ihre Auflage,da muß man sich nur mal die Boulevardpresse angucken,wie Bild und Express

    Eingebildet

    Fragt die Ehefrau ihren Gatten: "Was magst du mehr, meinen wunderschönen Körper oder meine überragende Intelligenz?"

    Er, nach kurzer Überlegung: "Eher deinen Sinn für Humor."

    Code
    1. Buddhistisches Bekenntnis

    Ich bekenne mich zum Buddha, meinem unübertroffenen Lehrer. Er hat die Vollkommenheiten verwirklicht und ist aus eigener Kraft den Weg zur Befreiung und Erleuchtung gegangen. Aus dieser Erfahrung hat er die Lehre dargelegt, damit auch wir endgültig frei von Leid werden.

    Ich bekenne mich zum Dharma, der Lehre des Buddha. Sie ist klar, zeitlos und lädt alle ein, sie zu prüfen, sie anzuwenden und zu verwirklichen.

    Ich bekenne mich zum Sangha, der Gemeinschaft derer, die den Weg des Buddha gehen und die verschiedenen Stufen der inneren Erfahrung und des Erwachens verwirklichen.

    Ich habe festes Vertrauen zu den Vier Edlen Wahrheiten:

    • Das Leben im Daseinskreislauf ist letztlich leidvoll.
    • Ursachen des Leidens sind Gier, Hass und Verblendung.
    • Erlöschen die Ursachen, erlischt das Leiden.
    • Zum Erlöschen des Leidens führt der Edle Achtfache Pfad.

    Ich habe festes Vertrauen in die Lehre des Buddha:

    • Alles Bedingte ist unbeständig.
    • Alles Bedingte ist leidvoll.
    • Alles ist ohne eigenständiges Selbst.
    • Nirvana ist Frieden.

    Ich bekenne mich zur Einheit aller Buddhisten und begegne allen Mitgliedern dieser Gemein­schaft mit Achtung und Offenheit. Wir folgen dem Buddha, unserem gemeinsamen Lehrer und sind bestrebt, seine Lehre zu verwirklichen. Ethisches Verhalten, Sammlung und Weisheit führen zur Befreiung und Erleuchtung.

    Ich übe mich darin, keine Lebewesen zu töten oder zu verletzen, Nichtgegebenes nicht zu nehmen, keine unheilsamen sexuellen Handlungen zu begehen, nicht unwahr oder unheilsam zu reden, mir nicht durch berauschende Mittel das Bewusstsein zu trüben.

    Zu allen Lebewesen will ich unbegrenzte Liebe, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut entfalten, im Wissen um das Streben aller Lebewesen nach Glück.

    Quelle:https://www.buddhismus-deutsch…uddhistisches-bekenntnis/



    wenn man das beherzigt als Buddhist erfährt man einen gesunden geist,ist aber auch ein jahrelanger Prozeß derUmwandlung im Geist,das heisst,es werden alte denkmuster aufgebrochen und neue im Geist implantiert,die zu mehr wohlbefinden und allumfassender Sichtweise führen.

    Der brexit ist von der mehrheit der Engländer gewollt,dann müssen sie auch die Nachteile in Kauf nehmen was die EU handelsverträge angeht. da wird sich einiges verändern.

    Der Tag begann hoffnungsfroh,nun ist die Hoffnung vorüber und es regiert der alk,denn dann kommt die Hoffnung wieder.Leben und leben lassen.son Pennerwein schmeckt doch ned,trinke lieber Bier und schnaps denn das macht mich zum starken Mann

    Also,ich trenne den Müll auch und gehe immer mit stofftaschen zum einkaufen oder mit dem trolley.Einige Supermärkte wollen ja auch die Plastikverpackungen reduzieren,fände ich gut,denn letztendlich landet das plastik in der umwelt und verrottet nur sehr schlecht.Die Ozeane sind auch voll davon.

    LG Mila

    ich glaube das thema ist für manche nicht gut, da sie dann mehr angst vor einer klinik haben.

    Es muss über Misstände in der psychiatrie berichtet werden.denn nur so kann sich was verbessern.

    Ich habe mir den Bericht angesehen und fand es erschütternd was in den gezeigten Einrichtungen abgeht. hoffentlich wird sich dort was verändern zum positiven.

    Allgemein sollten die Patienten auf Staionen in der psychiatrie nicht so viel an dosis der NL bekommen.Mein Eindruck ,als ich in der klinik war,daß viele dort übermedikamentiert worden sind.

    Ich glaube ,vielfach ist den ärzten drangelegen ruhige Patienten auf Station zu haben.

    LG Mila

    Wenn man viel alleine ist, bekommt man sowieso nur die negativen Seiten "geschlossener" Gruppen ab.

    Da wird man angefeindet, provozierend angestarrt, und das schaukelt sich hoch.

    Ist mir persönlich ein rätsel wie man da drüber stehen soll.

    Da würde ich mir mal ein paar soziale kontakte suchen,wenns auch andere Erkrankte sind und so schlimm sind die normalos nicht,deine Wahrnehmung ist nur verschoben.NL können da helfen wieder Vertrauen zu fassen und sich nicht negativen Gedankenspiralen hinzugeben

    mir hilft bei diesen Gedankeneingebungen der Buddhismus und NL,

    LG Mila

    Seit ein paar Tagen habe ich Muskelzucken am ganzen Körper, vorwiegend in den Beinen. Hin und wieder bewegt sich der Ringfinger der rechten Hand ohne dass ich das steuere. Und jetzt habe ich wirklich Panik und hoffe, dass mich hier jemand beruhigen kann. Können das Spätdyskinesien sein ? Im Gesicht habe ich gar nichts. Mein Arzt sagt, das wäre nach lediglich 5 Monaten der Einnahme atypischer Neuroleptika höchst unwahrscheinlich. Kann mich jemand beruhigen ? Ich wäre so unendlich dankbar. Aktuell nehme ich 50 MG Sertralin ein. Mehr nicht.

    Vielleicht auch mal Magnesium undVvitamin B-komplex ausprobieren gibts bei dm oder rossmann zu guten preisen