Beiträge von michl

    Also ich komme mit der Diagnose auch nicht klar habe zwar mein studium abgeschlossen finde das auch eher beängstigend das ich so ein zustand erreichen kann war bei mir jedoch drogeninduziert lass jetzt die finger von dem zeug aber habe auch sehr stark mit negativsymtomen zu kämpfen war auch 30 monate meine psychose während dem studium

    Das heisst quasi ich muss meine erwartungen ans leben sehr stark reduzieren wegen einer pille das ist ja quasi ein witz ein ziemlich schlechter witz

    Betroffene

    - Wie wurde Ihre Schizophrenie erkannt? Von mir selbst als die stimmen gemeint haben ich soll mich umbringen

    - In welchem Alter ist die Erkrankung aufgetreten? Mit 26 im vierten jahr von meinem medizin Studium ausgelöst von mdma (Einmaliger Konsum)

    - Gibt es in Ihrer Familie noch jemand, der unter

    schizophrenen Psychosen leidet? Nein

    - Welche Symptome sind bei Ihnen aufgetreten? Erst vebliebt sein(in männer und frauen gleichzeitig) dann wahn und am ende stimmen (30 monate psychotisch)

    - Wie äusserten sich diese?

    - Waren Sie schon zu Beginn krankheitseinsichtig? Nein erst am ende

    - Wie haben Sie die Schizophrenie-Diagnose

    aufgenommen? Die diagnose bei mir lautete drogeninduzierte psychose

    - Wie hat Ihr Umfeld auf die Diagnose reagiert? Unterschiedlich

    - Was für Medikamente wurden Ihnen verschrieben? Olanzepin ,ertralin und reagila

    - Welche Nebenwirkungen sind aufgetreten? gewichtszunahme antriebslosigkeit ist aber teil der krankheit

    - Welche Therapien haben Sie zusätzlich gemacht? psychotherapie sporttherapie ergotherapie

    ( Familientherapie, stützende Psychotherapie, psychoedukative Gruppen, ...)

    - Waren sie in einer psychiatrischen Anstalt? Wenn ja, wie

    lange? 4 wochen in München

    - Wie hat sich die Krankheit auf Ihren Tagesablauf

    ausgewirkt? Von einem sehr strukturieten Tag (2 stunden sport 3-4 stundenn lernen uni ) Zu einem sehr unstrukturieten Tag jedoch erst nach der behandlung davor während der psychose wurde die Struktur aufrechterhalten

    Hallo bin neu hier hatte vor 3 Jahren meine erste Psychose bin erst nach 2 Jahren Psychose zum Doktor habe mein Studium in der Medizin nun abgeschlossen trotz starker negativ Symptomen. Bin jetzt seit einem Jahr frei von positiv Symptomen wollte mal fragen wie lange die negativ Symptome anhalten vorallem der Libido Verlust genauso wie das bildliche Vorstellungsvermögen ist weg quasi meine Fantasie kommt das wieder oder ist man jetzt fur immer so ? Denke nicht mehr das ich als artzt arbeiten kann oder überhaupt noch arbeiten kann hat jemand jemals von einer kompletten Heilung gehört ? Wurde bei mir durch einmaligen konsum von mdma ausgelöst während mein studium bleibt man jetzt für immer so ? Muss ich jetzt für immer meine Lebensansprüche runterschrauben ? Würde mich über antworten freuen

    Mit freundlichem Grüßen Michl