Beiträge von DA JAGNA

    Telepathie versus Kollektiv und Gott im KOPF versus Stoffwechselstörung.

    Was ist eure Meinung: Haben die Ärzte recht oder die Meister oder was ist wahr bei Stimmen hören??????

    Mit der Frage steht und fällt Psychiatrie zumindest bezüglich Stimmen hören.

    Sind wir Stimmenhörer alle nicht krank oder haben unsere Ärzte und Angehörigen recht das wir behandelt werden müssen ????

    SOTERIA

    Psychische Krankheit ist ein Mythos der die Normalität beschreibt

    Wir sind Organismen, also leben, denken, fühlen und handeln wir in unserer Umwelt und sind Teil der Natur. Rene Descartes „Ich denke, also bin ich ist falsch. Ich bin ein Organismus.

    Die Welt ist kreatives Chaos, das sich selbst organisiert durch Kommunikation von Information und Interaktion von Individuen auf der Basis der Instinkte, Bedürfnisse, Gewohnheiten und Theorien der Individuen. Der Informationssalat und die Informationsflut erzeugen Individualisierung, Subkulturen, Paralelluniversen, Auflösung der Normen und Werte und psychosomatische und psychische Krankheiten.

    Was führt dazu, dass ein Menschneue Glaubens- und Wahnsysteme entwickelt und auf Basis dieser Theorien agiert? Es gibt immer ein Ereignis, ein Problem, eine Information, einen Konflikt oder eine biografische Krise die das ursprüngliche System erschüttert oder verändert hat. IN der Regel gibt es bei psychischen Krankheiten keinen organischen Befund.

    Psychische Krankheiten sind Versuche des Gehirns und des Unterbewusstseins sich Geltung zu verschaffen. Das Gehirn hat immer die Macht, egal ob man scheinbar gesund oder offensichtlich krank ist. Realität ist immer das Produkt des eigenen, Denkens und Glaubens und der eigenen subjektiven Wahrnehmung.Wenn das Gehirn mit uns reden will oder einen brennenden Dornbusch zeigen will tut es das. Das Gehirn erzeugt die Welt. Stimmen und Psychosen sind das Produkt des Gehirns, Gehirn spielt Spiele mit psychisch Kranken ist die Wahrheit. Stimmenhören ist direkte Kommunikation mit dem Gehirn, Denken ist indirekte Kommunikation.

    Psychosen sind Bewältigungsstrategien, Überlebensstrategien, Informationsverarbeitungsprozesse und Lernprozesse.

    Medikamente erzeugen Schäden im Zentralen Nervensystem und Körper.

    Die Lebenserwartung ist 10 bis 30 Jahre reduziert.

    Todesursache: Medikamente, rauchen, Lebensstil und Suizid

    Die medikamentenfreie Alternative zu Medikamenten und Psychiatrie ist das ENTWERTEN und das Beobachten der Stimmen und gesamten Wahrnehmung. Es ist ein Schachspiel mit dem Gehirn.

    Man muss zum Beobachter des psychischen und weltlichen Geschehens werden.

    Die richtige Strategie ist die Stimmen und Wahrnehmung beobachten und ein oder zweimal am Tag komplett zu entwerten.

    Wir brauchen ein Umfeld das die Stimmen toleriert und einen Diskurs der Realität mit dem Umfeld - also Trialog zu Hause und im eigenen Umfeld. !! Eine brauchbare Realität muss konstruiert werden. Man braucht in jedem Fall Wissen und vertrauensvolle Gespräche und ein vertrauenswürdiges Umfeld. Meditation ist hilfreich. Vertrau dem psychischen Prozess.

    Das funktioniert mit und ohne Medikamente.

    DA JAGNA

    Die Lebenserwartung von Schizophrenen ist 20 bis 30 Jahre niedriger als bei der restlichen Bevölkerung. Todesursachen: Psychopharmaka, Lebensstil, Suizide und tödliche Unfälle. Medikamentenbedingtes Übergewicht, medikamentenbedingte Diabetes, rauchen, Drogen, Alkohol, Suizid, Armut, ungesunder Lebenstil sind wichtige Faktoren die bei uns das Leben verkürzen.

    Quatsch im Kopf beobachten und auf die materielle Welt konzentrieren ist die richtige Strategie bei Schizophrenie.

    Quellen: DGSP,ADERHOLD,FINZEN

    Die esoterischen Meister sagen Telepathie wahr und real. Die Meister sagen es gibt einen kollektiven Geist der Menschheit und einen universellen Geist der das Universum organisiert. Die drei Psychiater C G JUNG, Ronald D Laing und Stan Grof sagen das gleiche. Transpersonale Psychologie erforscht das Ganze. Wir sind also nicht krank wenn wir glauben dass die Welt auf uns reagiert oder mit uns redet. Wir haben alle ZUGANG zum OZEAN des Wissens. Selbstgespräche, Matrix und Telepathie ist wahr bei Leuten die Stimmen hören. Die Matrix terrorisiert die Leute. DA JAGNA

    Spiritualität und Psychose

    Wirklichkeit ist verschieden von Mensch zu Mensch und abhängig von gelernten Systemen von Welt und Selbst.

    Williges Jaeger, ein Benediktinermönch und ZENMEISTER beschreibt in seinem Buch „KONTEMPLATION“ religiöse Erfahrung. Er weist darauf hin dass Kontemplation und Meditation zum Durchbruch des Unbewussten führt und man sich dem eigenen Schatten stellen muss, was schmerzhaft sein kann und manchmal therapeutische Hilfe erfordert.

    Stimmen hören ist die Hauptnebenwirkung bei MEDITATION. Die Meister raten einem weiter zu meditieren und die Stimmen zu ignorieren und zu entwerten. Das müsste auch bei anderen Formen von Aufbruch des Unbewussten funktionieren. Das Unbewusste fängt an zu reden weil sich das Zentrum vom EGO zum Selbst verlagert. Das Selbst übernimmt irgendwann die Macht. Der Schatten muss dann integriert werden. Gott ist das Selbst, also unser Wesenskern. Teufel und Dämonen sind der Schatten, also alles was wir kulturell bedingt unterdrücken sollen.

    Das Universum reagiert auf Sprache ist die Grundlage jeder Religion, Esoterik, Mystik, Hexerei und Zauberei. Das ist das Geheimnis der esoterischen und religiösen Meister. Das ist wahr, weil Gehirn UNSERE WELT erzeugt und im Kopf konstruiert. Das universelle religiöse Geheimnis ist, das Gott in uns ist und mit uns reden kann. Alle christlichen, muslimischen, jüdischen , hinduistischen und buddhistischen Meister und Mystiker sagen das Gott in uns ist und reden kann. . .

    Die Mysterien sagen dass Gott mit uns redet als Vater, Sohn und Heiliger Geist.

    Jesus wollte die Menschen aus der Knechtschaft befreien und dem HERRN die Macht geben, wie es die Moslems auch wollen, was aber vom Establishment aller Zeiten verhindert wurde. Deswegen läuft Ausbeutung und Verarschung der Massen.

    Befreiungstheologie mit gewaltfreien Widerstand wie Gandhi sie gepredigt hat ist der Weg den wir alle gehen müssen. Das Ziel der spirituellen Praxis ist mit Gott eins zu werden. Gott ist das Unterbewusstsein. Der Urgrund in uns aus dem jede Erfahrung hervorgeht.

    Das Unterbewusstsein erzeugt deine Welt. Beten ist Autosuggestion. Du kannst Dein Gehirn um Hilfe in allen Lebenslagen bitten. ES ist der einzige GOTT den es gibt..

    4 Milliarden Christen, Hindus, Juden und Moslems glauben an GOTT.

    Gläubige Menschen hören eine innere Stimme die sie das Reich Gottes organisieren lässt.

    Der Job der Christen ist es Menschenrechte zu organisieren.

    Alle Menschen haben das Recht zu leben und das hat massive Implikationen. Alle Menschen haben das Recht auf Essen, Unterkunft, Bildung, Medizin, Arbeit, Religion und die Rechte der UN Charta der Menschenrechte.

    DA JAGNA

    Schizophrenie ist heilbar

    Wirklichkeit ist verschieden von Mensch zu Mensch und abhängig von gelernten Systemen von Welt und Selbst.

    Wenn das Gehirn mit uns reden will oder einen brennenden Dornbusch zeigen will tut es das. Das Gehirn erzeugt die Welt. Stimmen sind das Produkt des Gehirns. Gehirn spielt Spiele.. Stimmenhören ist direkte Kommunikation mit dem Gehirn, Denken ist indirekte Kommunikation. Bei Schizophrenie ist die gesamte Wahrnehmung verändert und beeinträchtig. Man darf der Wahrnehmung nicht trauen.

    Für die Wissenschaft als Quasireligion, der viele Psychiater anhängen ist Religion pathologisch und Produkt des linken Schläfenlappens, wie amerikanische Wissenschaftler mit Experimenten mit buddhistischen und christlichen Mönchen und Nonnen herausgefunden zu haben glauben.

    ES ist klar, dass die Gläubigen ihr Wahnsystem behalten wollen, weil der Krankheitsgewinn ein Leben ohne Angst und Hilflosigkeit ist.Natürlich waren alle Meister aller Zeiten schizophren. Die Schizophrenie ist die heilige Krankheit- die Schamanenkrankheit.

    Was einem helfen kann ist ein unerschütterlicher Mut den inneren Dämonen nicht zu gehorchen, egal womit sie drohen. Das sind nur gelernte Autoritäten die wir im Laufe unseres bisherigen Lebens gelernt und erworben haben. Wir brauchen ein Umfeld das die Stimmen toleriert und einen Diskurs der Realität mit dem Umfeld - also Trialog zu Hause und im eigenen Umfeld. Man muss das ERLEBEN ernst nehmen. Es sind psychische Prozesse die der Ganzwerdung dienen- Vor allem nie aufgeben und kapitulieren.

    Das Gehirn lehrt einen Dinge, die kaum jemand weiß. Das Gehirn sammelt lebenslang Informationen und wertet sie aus. Es lohnt sich Stimmen zu hören und man sollte den Unterricht durch das Unterbewusstsein schätzen lernen, weil man dann nicht mehr leidet.

    Man muss sich nicht nur den eigenen Ängsten stellen- nein- man wird vollständig transformiert. Insgesamt ist das ein lohnender Prozess den C. G. JUNG Individuation bzw. Selbstwerdung genannt hat. Dieser Prozess dauert lebenslang. Die neuesten Studien belegen, dass 15 Prozent der Bevölkerung Stimmen hören. Stimmenhörer, die in Behandlung sind, gelten als schizophren.

    Medikamente schirmen Reize ab. Die Ärzte schalten mit Elektroschocks und Medikamenten Teile des Gehirns aus. Gedächtnisinhalte werden gelöscht.

    Medikamente erzeugen Schäden im zentralen Nervensystem.

    Perry hat im Agnewprojekt mit einem Doppelblindversuch nachgewiesen das Neuroleptika zu psychotischen Rückfällen führen und Placebos wirksamer sind als herkömmliche Medikamente. 70 Prozent der Neuroleptikapatienten hatten im Untersuchungszeitraum von mehreren Jahren Rückfälle. Placebopatienten kamen besser zu recht und hatten nur zu 8 Prozent einen Rückfall.

    Das bedeutet das Entwerten mit Placebo und der Information DU BIST KRANK effektiver ist als Neuroleptikabehandlung.

    Heilen können nur Gespräche im Umfeld, die vom ERLEBEN des Patienten ausgehen und Informationen die einem helfen das Erlebte zu verstehen!!! Eine brauchbare Realität muss konstruiert werden.

    Diskurs der Realität ist der Schlüssel.

    Ich halte Rente, Ruhe, Reizabschirmung mit und ohne Medikamente und Gespräche im sozialen Umfeld für die einzige Strategie die funktioniert.

    Man braucht in jedem Fall Wissen und vertrauensvolle Gespräche und ein vertrauenswürdiges Umfeld.

    Eine optimale Behandlung wäre Lehranalyse aller psychoanalytischen Schulen.

    DA JAGNA, BPE.

    Professor RHINE von der DUKE UNIVERSITY hat in den 60ern und 70 er Telepathie, Hellsehen, Synchronizität, Präkognition und Telekinese bewiesen und gilt als die seriöseste Quelle für alle die an so was glauben.

    Seine HATER verreißen ihn weil er mit Einzelfallstudien gearbeitet hat.

    Stimmen können uns nerven und sie halten sich für Leute oder Geister und Dämonen und können uns volllabern, schikanieren und quälen. Erschwerend kommt hinzu das die sich auch noch für real halten was uns in die Geschlossene bringen kann wenn wir ihnen glauben oder tun was sie sagen. Standardbehandlung Medikamentenoverkill und wer Telepathie glaubt und die Behandlung verweigert bekommt Zwangsbehandlung verpasst wenn sie er Pech hat. Jeder dritte von uns denke ich glaubt den Ärzten kein Wort.

    Stimmen sind psychische Instanzen.


    Das Unbewusste redet mit den Leuten.


    Medikamente helfen da nur begrenzt.


    Es ist eben keine Stoffwechselstörung.


    IN Psychosen übernimmt das Unbewusste die Macht.


    In der Psychose zeigt sich ob man gut oder böse ist.


    Der eigene Arzt, die eigenen Freunde und Angehörigen und die Medikamente sind unsere Lebensversicherung.


    OM


    Jagna