Beiträge von Freddi00

    Ja, definitiv Negativsymptome.


    Mir fällt alles viel schwerer, ich kann nicht mehr so richtig Freude empfinden. In meinem Job habe ich viel Kundenkontakt, das hat mir immer Spaß gemacht und mich motiviert, jetzt ist das anders. Früher war ich sehr extrovertiert, jetzt bin ich wohl das komplette Gegenteil. Daher auch der Titel: Persönlichkeitsveränderung.


    Medikamente sind in Ordnung, ich bekomme nur eine geringe Dosis und merke kaum einen Unterschied. Leichte Gewichtszunahme.


    Mal anders gefragt: Gibt es unter euch jemanden, der nach der Psychose irgendwann wieder der Alte war?




    Dir ebenfalls alles Gute.

    Hallo und guten Tag!


    Ich bin in den Vierzigern, Unternehmer, Familienvater.

    Anfang des letzten Jahres bin ich erstmals an einer Psychose erkrankt. Klinikaufenthalt 4 Wochen, anschließend ambulante Therapie, Medikamente. Seit ein paar Wochen arbeite ich wieder und bin soweit "stabil". Allerdings bin ich nicht mehr der Alte.

    Daher benötige ich Informationen zur obigen Frage: Ist es möglich, dass eine Psychose den Charakter oder die Grundpersönlichkeit verändert?


    Wenn ja, inwiefern habt ihr Veränderungen bemerkt? Was war nach dem Ereignis anders?