berufliche Situation

  • Ich bekomme eigentlich Trennungsunterhalt. 1000€ reichen aber nicht wirklich für die Hauskreditrate und ich würde gerne wieder ein Auto leasen. Also bleibt mir langfristig keine andere Möglichkeit als Arbeiten zu gehen.


    Ich war jetzt 8 Jahre Hausmann. Davor hab ich nach dem Abitur einige Ausbildungen und Studienfächer abgebrochen. Damals schon wegen Krankheit.


    Ich kann mir vorstellen, dass ich nach einer Reha fähig bin halbtags arbeiten zu gehen. Nur eigentlich brauche ich eine Firma, bei der es ok ist eine Behinderung zu haben, die aber trotzdem ein gutes Gehalt zahlt.


    Hat Jemand Ideen dazu, woran ich noch denken könnte oder ob es sowas überhaupt nicht gibt?

  • Ich habe gute Erfahrungen mit Informatik gemacht. Trotz massiver Verlegung von Arbeitsplätzen nach Indien besteht immer Bedarf an guter Software und man braucht im Grunde nur PC, Internetanschluss und halt die Kenntnisse.

    Dann kann man bequem von zuhause aus Software schreiben.

    Es ist allerdings manchmal bisschen kopflastig, was manche aber auch sehr mögen.

    Ein Studium ist nicht unbedingt nötig, es reicht, wenn man gute Mathekenntnisse hat und sattelfest in einer Programmiersprache ist.

  • Hey vielen Dank für den Tipp. Ich kann tatsächlich etwas programmieren, aber bisher nicht sehr gut.


    Weiß Jemand ob es sowas wie Kredite in einem sozialen Rahmen gibt? Also kann ich bspw vom Jobcenter ein Darlehen bekommen ohne im Leistungsbezug zu sein? Ich denke, wenn ich irgendwo die Möglichkeit hätte 8000€ für ein Auto zinslos in 25€ Raten abzustottern würde mir das schon enorm weiterhelfen.


    Mir wurde jetzt auch ein Sozialbetreuer im Rahmen der Eingliederungshilfe empfohlen. Das klang nicht verkehrt.