Neuroleptika ausschleichen

  • Ich bin momentan in der Tagesklinik. Dort habe ich gemeinsam mit den Ärzten besprochen die Neuroleptika auszuschleichen. In der ersten Woche habe ich von 75mg auf 50mg Quetiapin reduziert. Jetzt in der zweiten Woche nehme ich nur noch 25mg. Allerdings ist es nun bei mir so, dass ich extreme Kopfschmerzen bekomme und mir teilweise übel ist. Der Arzt meinte, dass es nichts mit der Reduzierung zu tun hat. Allerdings ist es so, dass wenn ich die Tablette abends nehme die Kopfschmerzen sofort verschwinden und es mir gut geht. Am nächsten Morgen setzten die aber wieder ein. Kennt das jemand oder hat jemand ähnliche Erfahrung beim ausschleichen gemacht ?

  • Ja, das kommt mit Sicherheit durch den Entzug / Reduktion der Neuroleptika. Die Rezeptoren werden dann mit Dopamin durchflutet.

    Du musst beim Reduzieren aber sehr langsam vorgehen (10 Prozent).