Nahrungsergänzungsmittel

  • Wie sieht es da bei euch aus ? Konsumiert ihr zB Omega 3 oder andere Sachen


    Hab da ein spannendes Video gefunden:


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    • Offizieller Beitrag

    Bild hat ein (sehr) gutes Programm und ist da Preiswert. Also klar kein Gesundheitsratgeber normal, aber den Artikel fand ich gut.

    Seriös finde ich ist die "Pharmazeutische-Zeitung" von den Medizinblättern im Internet. Ansonsten findet man da auch viel unseriöses oder Halbwissen, also grade bei medizinischen Themen ist es finde ich schwer seriöse Informationen zu bekommen. Eben viel Werbung in den Artikeln und so Sachen die es erschwert klar von Information und Werbung zu unterscheiden.

    Omega 3 habe ich selbst längere Zeiträume ausprobiert und ich hatte keine große Erfolge. Ich denke wenn man gelegentlich Fisch ist, dann braucht man vermutlich kaum Omega 3 was ja in Fischölkapseln ist. Zudem ist das auch relativ teuer diese Nahrungsergänzung.

    Wichtig finde ich ist hochdosiertes Vitamin D gerade eben wenn man als Betroffene/r sich viel zurückzieht und weniger sehr raus an die Natur geht im Artikel der Bild wird allgemein mindestens 20.000 IE Pro Woche empfohlen, wo man sonnst eben lange nach solchen Angaben suchen muss und viel Geld für Nahrungsergänzung ausgibt was vielleicht keinen großen Nutzen hat oder unwirksam ist.

    Vitamin B12 würde ich sonnst in Tablettenform (eventuell) gelegentlich empfehlen, das kann etwas zur Beruhigung beitragen und soll eventuell bei Psychosen auch helfen können. Aber von höheren Dosierungen im Akutfall würde ich abraten weil das auch Wahngedanken verstärken kann.

    Ich nehme sonnst gelegentlich Selen(in Tropfenform) ein.

    __

    Fitfly , ich muss mir das Video erstmal anschauen.


  • Ich nehme jeden Tag

    - Omega 3

    - Cholin

    - Vitamin K

    - Kokosfett

    - Zink

    - Vitamin D

    - Kreatin

    zu mir. Vieles davon soll gut fürs Gehirn sein. Das ist der einzige Grund bei den meisten warum ichs nehme. Nehme die Sachen abgesehen vom Kreatin erst seit Kurzem.

  • ist zwar nicht Nahrungsergänzungsmittel aber war für mich auch hilfreiches Mittelchen: CBD Grasblüten


    CBD ist ein Wirkstoff im Cannabis und hemmt die THC Wirkung. Seit einiger Zeit kann man an vielen Kiosk CBD Blüten kaufen. Im Drogeriemarkt DM gibt es CBD Tropfen.


    Immer mehr wird heraus gefunden, dass die Wirkung des medizinischen Cannabis auch mit CBD zu tun hat. In CBD Blüten ist der THC Anteil verschwindend gering. Es gibt viele Artikel, die CBD eine antipsychotische und entzündungshemmende Wirkung zusprechen. Psychose und Negativsymptome werden beide mit Microentzündungen im Gehirn in Verbindung gebracht.


    Ich muss sagen, ich habe es nicht für psychotische Episoden ausprobiert, aber es hat mir sehr gut gegen Depressionen geholfen. Und es macht nicht wirklich “high“.


    Leider hat jetzt ein Bundesministerium sich klar geäußert, dass sie davon ausgehen, dass CBD Produkte illegal sind. Also sollten diese bald wieder vom Markt verschwinden.


    Eine alternative Empfehlung die ich habe, ist gegen Depressionen einfach mal eine Ibuprofen zu versuchen. Die entzündungshemmende Wirkung hat bei mir enorme Effekte.


    Aber das ist von Person zu Person unterschiedlich.


    Als nächstes will ich “Aspirin Microdosing“ probieren, da ich Raucher bin. Jeden Morgen eine halbe Tablette, soll das Blut verdünnen, sodass es bei den verstopften Rauchervenen besser im Schwung gehalten wird.