"Menschen leiden öfter an Raucherkrankheiten"

  • ouf ja.. ich sollte endlich aufhören. Ich lese immer mehr wie gut E Zigaretten geworden sind. Scheinbar gab es früher das Problem mit Wasser in der Lunge. Aber das ist gelöst.


    Jetzt empfehlen viele Ärzte sogar mit EZigaretten aufzuhören bzw umzusteigen, wenn man es anders nicht schafft.


    Ich hab hier tatsächlich eine liegen und ich geh eh nicht mehr gerne vor die Tür. Aber naja, vielleicht mal demnächst.. irgendwann..

    • Offizieller Beitrag

    Hier im Forum empfehle ich ja zusätzlich zu den Neuroleptika das Bupropion einzunehmen welches ein Antidepressivum und Nikotinentwöhnungsmittel ist, das hilft zumindest einen Großteil des Suchtdrucks abzumildern. Kommt aber vermutlich auch stark auf die Einnahme drauf an, wie man das mit den anderen Medikamenten einnimmt damit man von der Wirkung des Bupropions noch etwas spürt.
    Ich hab früher auch mit E-Zigarette probiert, aber bin dann wieder auf Zigaretten umgestiegen, letztendlich hab ich es mit den Tabletten hinbekommen von etwa einem Big-Pack am Tag auf 1-3 Zigaretten die Woche runterzukommen. Also ich hab praktisch so gut wie aufgehört nur noch beim Feiern manchmal.


    Der Vorteil an den Tabletten ist eben, das dieser Entzug kaum vorhanden ist und man wie keinen großen Appetit oder Suchtdruck auf Zigaretten mehr hat. Aber ist letztendlich wohl schwierig erstmal die gewünschte Wirkung so eines Mittels zu bekommen weil da eben auch andere Faktoren reinspielen.

  • Aufhören zu rauchen. Alleine weil manche Neuroleptika zu bis zu 50% besser funktionieren wenn man nicht raucht. Weniger Neuroleptika = weniger Nebenwirkungen.

    Admin wie machst du das mit dem Feiern gehen? Ich sag aktuell jede Feier ab. Bzw. jedem Treffen nach 19 Uhr. Man nimmt ja abends die Tabletten und das immer zur gleichen Uhrzeit vor dem Schlafen. Nimmst du die dann nicht oder erst später oder nimmst sie und feierst trotzdem ?

  • Ich bin leidenschaftlicher Raucher. Ich weiß zwar, daß es mich früher oder später umbringt, aber das nehme ich in Kauf. Ausserdem lindert es meine Negativsymptome zumindest etwas.

    • Offizieller Beitrag

    Admin wie machst du das mit dem Feiern gehen? Ich sag aktuell jede Feier ab. Bzw. jedem Treffen nach 19 Uhr. Man nimmt ja abends die Tabletten und das immer zur gleichen Uhrzeit vor dem Schlafen. Nimmst du die dann nicht oder erst später oder nimmst sie und feierst trotzdem ?

    Aripiprazol nimmt man morgens. Bis auf die Trimipramin-Tropfen für besseren Schlaf habe ich nix am Abend. Die nehme ich dann nach der Feier ein wobei mir das Bier ausreicht.
    Also mit den Tabletten geht das recht normal, ich vertrage meistens nur 2-3 Bier. Gut wegen Corona ist zur Zeit ja eh wenig, aber zwischendurch trinkt man mal einzeln mit Freunden etwas.
    Das hängt sehr mit den Wirkstoffen zusammen die man nimmt. Unter Risperidon konnte ich saufen wie ein loch, locker 6 Flaschen ohne einen echten Rausch zu spüren von daher wäre ich bei manchen Neuroleptika oder Antidepressiva auch vorsichtig was den Alkohol angeht, vom Risperidon wurde ich auch eher süchtig und hab täglich relativ viel Bier getrunken.


    Was für Medikamente nimmst du denn Aktuell ein. Da du abends wohl ein Neuroleptikum hast wird das wohl ein eher sedierendes Neuroleptikum sein, da gibt es ja mehrere.

    Ich kann zumindest längere Zeit auf Feiern bleiben und mich wieder einigermaßen begeistern dafür, das hat aber auch seine Zeit gedauert, je besser es mir ging umso eher konnte ich abschalten.

  • Ich hab 15 Jahre geraucht und auf einen Tag aufgehört vor ca 5 Monaten, den Drang aber zu rauchen habe ich immer noch, vorallem beim Stress, nachdem Essen, in der Früh und vor dem schlafen gehen.