Schizophrenie – eine Attacke gegen sich selbst

  • Also ich fand den Artikel eher schlecht. Da wird zu sehr darauf herumgeritten, dass jemand in der Psychose "unberechenbar" sei, oder zu Gewalttaten neige. Entspricht überhaupt nicht meinen Erfahrungen.

    Bei ein paar Leuten mit immer wiederkehrerden akuten psychotischen Phasen habe ich , die ich gut kennengelernt habe, verlief die Psychose immer gleich: Einer z.B. wurde, wenn er akut war, widerborstig und manchmal verbal aggressiv, aber nie physisch aggressiv oder "unberechenbar". Habe auch eher gelesen, dass psychotische Menschen nicht häufiger gewalttätig sind als andere.

    Und die Meinung, dass Depotmedikation die beste Medikation wäre, ist ja wirklich der Gipfel.


    Was anderes zum Forum:

    Mir ist aufgefallen, dass der Zähler für die Beiträge nicht mehr hochgezählt wird.

  • Kennt ihr das auch, das man bei einer schizophrenen Attacke meint einen anderen zu schlagen oder wegzustoßen, dann aber sich selbst gegen Kopf schlägt oder mit der Faust gegen den Brustkorb oder Arm?

    Zitat von Laotse

    Die Ruhe ist die Bewegung in sich selbst.