COVID-19: Schizophrenie erhöht Sterberisiko

  • Könnte mir auch vorstellen, dass die Medikamente, die teilweise die blutgerinung und trombosebildung verstärken, zusammen mit covid, das auch zu Thrombosen führen kann, da mit rein spielen. Oder eben die schlechte allgemeinsytuation der erkrankten.

  • Zitat

    Darunter waren 75 Patienten mit einer Schizophrenie-Spektrum-Störung. Von diesen sind 20 an COVID-19 gestorben. Dies ergibt eine Case-Fatality-Rate von 26,7 %, die deutlich über der Sterberate der übrigen Patienten von 11,0 % lag.

    Mit 75 Patienten bekommt man kein Medikament zugelassen oder sonst etwas. Weitere Studien müssen das Ergebnis prüfen.


    Bei bestätigtem Ergebnis würde es nicht an möglichen Ursachen fehlen. Da kann man wohl sehr viele Statistiken erstellen.