Nebenwirkung Abilify

  • Hi ihr Lieben,


    ich habe 2 mal einen Schub gehabt und nun muss ich 15mg Abilify nehmen. Allerdings habe ich eine komische Nebenwirkung, wenn ich das Abilify nehme und keiner konnte mir bis jetzt helfen.

    Mein Kopf bzw. mein Bewusstsein setzt manchmal plötzlich aus. Also ich kann dann nicht klar denken und es fühlt sich an, als hätte mein Gehirn keine Verbindung mehr zu meinen Augen und ich schau wild umher aber nehme nichts wahr. Sehr schwierig zu beschreiben. So wie ich das beurteilen kann, passiert das, wenn zu viel um mich herum geschieht oder ich zu lange zuhören muss.

    Dann muss ich mich hinlegen und schlafen, sonst normalisiert sich das nicht wieder.

    Keiner der Ärzte versteht was ich meine und im Internet finde ich auch nichts.


    Kennt das zufällig jemand und kann mir da Ratschläge geben? Ich weiß echt nicht mehr weiter. Es geht nicht ohne Medikamente und mit ist es auch kompliziert.:tired_face::loudly_crying_face:


    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünsche ich euch.

    • Offizieller Beitrag

    Hi,
    für mich klingt das wie katatone Symptomatik, kannst ja mal nach katatone Schizophrenie suchen. Ich hatte so etwas einmal in die Richtung aber etwas anders. In so einen Fall würde das bei kleinerer Dosis wohl eher schlimmer als Besser wenn es direkt mit der Psychose zusammenhängt.

    Könnte aber auch eine Nebenwirkung sein da 15mg Aripiprazol relativ viel sind würde ich es an deiner Stelle mal probeweise mit 10mg versuchen wollen dann siehst du ob das besser wird und das sollte auch noch ausreichen. Oft reichen 5mg als Minimumdosis aus aber kann eben wie oben beschrieben auch umgekehrt sein.

    Schlaf ist bei einer Psychose sehr wichtig, bei höheren Abilifydosierungen nimmt dieser eher ab. Wieviele Stunden schläfst du so ungefähr am Tag?

    Nimmst du sonnst noch etwas ein wie Pflanzliches? Bei Johanniskraut sollte man etwa wegen Wechselwirkungen aufpassen, von so etwas wird bei der Einnahme von Psychopharmaka abgeraten. Nur so.

  • Hi Maggi,


    erstmal vielen Dank für deine Antwort. Das hat mir echt ziemlich weitergeholfen. Das klingt echt so danach und bei der Recherche bin ich zum einen auf "Perniziöse (febrile) Katatonie" und auf "Malignes Neuroleptika-Syndrom" gestoßen. Habe dazu auch eine Unterscuhung gelesen. Die Symptome stimmen auf jedenfall überein. Ich vermute stark, dass es das Malignes Neuroleptika-Syndrom ist, da es immer im Zusammenhang mir der Medikamenteneinnahme auftritt. Ich habe schon alles versucht: Habe die Dosis reduziert, die Dosis erhöht. Zusätzlich noch Antidepressiva bekommen. Nichts hat geholfen. Es hört nur auf, wenn ich die Medikamente absetze.


    Mit dem Schlaf habe ich weniger Probleme, schlafe eher viel mehr. Nehme auch nichts pflanzliches.


    Eigentlich kann ich damit auch gut leben, wenn diese komische Nebenwirkungn icht wäre. Das macht alles kaputt.


    Auf jedenfall bedanke ich mich nochmal recht herzlich bei dir. Das hat mir definiiv weiter geholfen.