Abilify ausschleichen - Entzugserscheinungen?

  • Bupropion hilft auch gegen Nikotinsucht KitKat . Probiere das am besten mal aus. Nach und nach kannst du dann auch die anderen ADs probieren und das Neuroleptikum sollte sich mit dem Bupropion viel einfacher reduzieren lassen.


    Also mach dir keinen Stress aber letztendlich liegt es in deiner Hand wie sich das entwickelt.

  • Maggi welche Schwierigkeiten meinst du?

    ich meinte den Juckreiz etwa weil das ja auch von der Marke oder dem Generica vom Aripiprazol kommen kann. Da müsste dir dein Arzt einfach nur von einen anderen Hersteller das Aripiprazol aufschreiben. Wäre an sich kein Problem.
    Also du könntest den gleichen Wirkstoff probieren nur ein anderes Medikament eines anderen Herstellers.

  • Das ist dann aber deine eigene Schuld wenn du einerseits Neuroleptika einnimmst und brauchst und andererseits auf Medikamente verzichtest die dir da helfen könnten die Neuroleptika wieder loszuwerden und die Nikotinsucht in Griff zu bekommen.

    Ist an sich schon traurig das Betroffene so keine akkurate Hilfe bekommen und selbst sehen müssen wo sie bleiben.

  • Aber womöglich hast du ja Glück. Wäre dir zu wünschen. Das mit den Psychopharmaka ist einfach auch ein schwieriges Thema. Bei einer richtigen Psychose/Schizophrenie soll oder muss man diese normal ein Leben lang einnehmen.
    So eine Diagnose stellt man aber normal erst wenn es einen Rückfall gibt, mir wurde zuerst auch gesagt das ich die Medikamente 1-2 Jahre oder so einnehmen muss.

    Also gegen das Rauchen ist Bupropion sehr nützlich und 90% der Schizophrenen sind Raucher, also das Problem ist zwar bekannt aber es wird nix oder so gut wie nix dagegen getan.
    Nikotinpflaster bringen recht wenig weil man den Suchtstoff bekommt und damit sich nicht entwöhnt. Bupropion ist ein Antidepressivum und macht keine Abhängigkeit in dem Sinne wie Nikotin es macht.

  • 03.12.2020

    Mich stört das Rauchen an sich nicht. Ist ein ganz nettes Ventil.


    Mich beschleichen in letzter Zeit diffuse Ängste, ohne Tabletten nicht mehr klar zu kommen. Bitte nicht! Nach einem Telefonat mit meinen Eltern meine ich aber, es einfach langsamer angehen zu müssen.


    Beim nächstem psychodoctortermin werde ich ihn mal fragen, was er von den empfohlenen Medikamenten und von cbd Öl bei meiner Erkrankung hält.


    Heute war allgemein anstrengend.

    Habe heute aber auch eine Anmeldung für den psychologiebasiskurs bei ils losgeschickt. Klingt alles sehr interessant.

    Will das ganze eventuell bis zum psychologischen Berater ausbauen. Vielleicht könnte ich dann von meiner ganzen Erfahrung mit Hartz, Psychiatrie, Wohnungslosigkeit, Drogen und dem Weg zurück profitieren?


    Wegen dem ganzen coronasche*ß gehe ich auch kaum noch vor die Tür, mein Leben spielt sich zwischen Werkstatt, Telefon und Bett ab. Schon ätzend. Würde so gerne mal wieder schwimmen. Würde sicher auch meinem Rücken gut tun!

  • 04.12.2020


    Mir geht es gut, erstaunlich gut, wie ich finde, nach dieser anstrengenden Woche.

    War heute secoundhandshoppen.


    Hoffe ehrlich gesagt auf einen lockdown, weil ich dann nicht in die Werkstatt müsste und mich mit meinem ils Kurs verschanzen könnte..

    Na ja, ich glaube, das kommt bald.

  • 05.12.2020


    Warum geht es mir so gut? Ich denke ständig darüber nach, suche geradezu nach Symptomen.. Also, warum?

    Ist es die Wohnung, der Job, die Freunde? Die Kombi? Sollte es mir nicht eigentlich schlecht gehen, so ausgelastet wie ich bin? Schiele jeden Tag auf die 7 Tage Inzidenz. Meine Bude macht aber einfach nicht zu :/


    Heute Plätzchen backen mit Eltern. Den ganzen Tag nicht rauchen, sonst darf ich mir von meiner Mutter wieder was anhören. Aber sonst ganz schön. Meine Mutter sagt zu den obigen Gedanken nur freu dich doch. Ich brauche dieses rattengift wohl wirklich nicht. Das muss erst noch sacken. Die psychoedukation in der Klapse hat gut Eindruck hinterlassen bei mir.


    Freue mich auf mein Fernstudium.

  • 07.12.2020


    Heute Krankschreibung für die nächsten drei Tage geholt. Meine Bude sieht aus, das geht garnicht. Konnte mich die letzte Woche nicht zum aufräumen motivieren.

    Also heute chillen, morgen aufräumen und übermorgen in den Wald, bisschen fotografieren für meine Brieffreundin. Donnerstag auf Arbeit.

    Zeige immernoch keine Symptome, mein Kopf ist erstaunlich leer und dennoch bin ich leicht gestresst. Schlafe aber wieder besser. Hab mir heute fischölkapseln mit vitamin b geholt, Mutti meinte, das sei wichtig. Bin mal gespannt, ob sich da was ändert. Und wann mein ils Kurs kommt. Und auf den 22.12.2020, wenn ich die Dosis wieder weiter verringern darf, was dann passiert. Hoffentlich nix, aber bestimmt gibt es wieder ein paar nette absetzsymptome..

    Habe vor mein leben noch weiter aufzuräumen. Nächstes projekt: Ernährung.

    Mir ist viel langweilig in letzter Zeit.

  • 08.12.2020


    Keine Symptome, fühle mich nur etwas einsam. Da merke ich, dass mir die Werkstatt gut tut.

    Heute den Film "take these broken wings" geguckt.


    http://wildtruth.net/dvdsub/de/wings/


    Hat mich doch beeindruckt und bestärkt.

    Ja, mit dem aufräumen nicht so wirklich vorangekommen, aber fotografiert.

    Hab so langsam Ängste "enttarnt" zu werden, da ich ja doch schon relativ viel preisgegeben habe. Kaum einer von meinen neuen Bekannten und Freunden weiß, daß ich eine Psychose hatte und ich habe Angst vor ihren Reaktionen. Bisher habe ich dass einfach verschwiegen.

    Hab zur Zeit irgendwie nen Durchhänger.

  • Ich schlafe auch sehr viel und wenn ich schlafen will liege ich dann oft wach.
    Baldrian soll ja gut verträglich sein und an sich super bei Schlafstörungen.
    Vielleicht probiere ich das auch nochmal aus.

    So hab ich Trimipramin-Tropfen die an sich ja auch ganz gut helfen bei Schlafstörungen.

    Hab auch so Tage dabei die wirklich schwer zu ertragen sind bezüglich leichte Durchhänger.

    Zumindest die letzten Tage bin ich etwas Niedergeschlagener, sind meist die Tage wenn ich Abilify auf Bedarf einnehme. Bei mir ist das nur etwa eine Woche alle 2 Monate, das geht so relativ gut und die restliche Zeit fühle ich mich super.


    Freue mich auf mein Fernstudium.

    Was studierst du?


    Hab so langsam Ängste "enttarnt" zu werden, da ich ja doch schon relativ viel preisgegeben habe. Kaum einer von meinen neuen Bekannten und Freunden weiß, daß ich eine Psychose hatte und ich habe Angst vor ihren Reaktionen. Bisher habe ich dass einfach verschwiegen.

    Hab zur Zeit irgendwie nen Durchhänger.

    Weis nicht, vielleicht brauchst du einfach erstmal Zeit es für dich zu klären was deine Probleme sind bevor du anderen Irgendwie damit zu nahe trittst.
    Naja gibt schon unterschiedliche Auffassungen zu der Erkrankung manchmal ist es wohl auch gut so wenn man es verstecken kann. Vielleicht hilft dir später mal ein offener Umgang mit der Diagnose, also das kann auch etwas befreiend sein aber muss kein Vorteil sein.

  • 10.12.2020


    So ironisch es klingen mag, der psychologie Grundkurs von ils hat es mir angetan.. Ich überlege, dass ganze bis zum psychologischen Berater zu bringen, als zweites Standbein. Der Kurs ist die ideale Vorbildung dazu. Finde ich sehr schade, daß er noch irgendwo festhängt.


    Ich möchte halt nicht in Watte gepackt werden. Deshalb habe ich eigentlich nicht vor, meine diagnose(n) (borderlinerin bin ich angeblich auch noch) im Bekanntenkreis an die große Glocke zu hängen.


    Ich hab in letzter Zeit so krasse Ängste davor, wieder in der Klapse zu landen! Ist das der Anfang eben dessen?!?


    Anfangs war der Tag heute nich so der Bringer, Chef schlecht drauf, Kollegen recht affig/ geradezu pubertär unterwegs, nach der Arbeit völlig fertig..

    Dann aberlanger Spaziergang, brief an Freundin geschrieben, bei Rossman 82 Handybilder ausgedruckt und noch Leuten beim bedienen der Maschine helfen können (helfe gerne), Wand weiter mit Bildern von Natur und gemachten Reisen zugekleistert, gebadet, geschrieben, telefoniert. Bin ganz zufrieden mit dem Tag heute. Müssten nur noch endlich mal meine studienunterlagen eintrudeln! Wo zum Henker bleiben die, nach 6 Tagen? Solange dauert der Postweg doch nicht.

    Bin froh, meine Stimmung endlich aktiv beeinflussen zu können!!


    Keine psychotischen Symptome zu sehen. Bin auch mit den Nerven nicht mehr so runter.

  • 11.12.2020


    Heute gings auf arbeit.

    Montag dann zuhause bleiben :)

    Ils Kurs ist laut dortiger Auskunft in Bearbeitung und sollte nächste Woche eintrudeln.

    Jetzt (schon wieder) Plätzchen backen mit Freundin. Mal gucken wies wird.

    Keine Symptome entdeckt.

    Habe bei mir die feste erwartungshaltung entdeckt, dass ich wieder durchdrehe wenn ich keine medis mehr nehme.. So ein shit!

    Womit soll ich die dann entstandene Lücke füllen?!

  • Heute geträumt, Drogen zu nehmen. Shit. Mache mir Sorgen. Mein Schriftbild hat sich von gestern auf heute auch zu ner katastrophe verwandelt..

    Ich habe krampfhaft Angst, mein portmonee zu verlieren.

    Lange geschlafen.

    Nehme immernoch Baldrian.

    Habe einen guten, zusätzlichen tread und Leitfaden entdeckt, den ich aber einfach nicht wiederfinde. Sonst hätte ich ihn verlinkt.

    Außerdem dem Verein von Ex-In ne Mail geschickt, wer ich bin, wie alt und dass ich mir einen niederschwelligen, professionellen Ansprechpartner wünsche. Ma sehen was da zurückkommt.

    https://ex-in.de/

    Könnte mir auch vorstellen, den Kurs dort zu machen, wenn es mir längere Zeit gut gegangen ist.


    Heute durch diesen Traum keinen so guten Start gehabt..

    Erstmal baden und stundenlanger spaziergang im großen garten und an der Elbe. Jetzt nähen und kochen. Ich habe festgestellt, dass neben diesen Dingen mir besonders Kommunikation sehr gut hilft!