Menschen mit erhöhtem Psychose-Risiko für MRT-Studie mit Emotionsregulations-Training gesucht!

  • Liebe Forum-Mitglieder,


    für unsere Studie an der Universitätsklinik Marburg zum Thema: „Neurobiologische Parameter bei erhöhtem Psychoserisiko und Schizotypie“ suchen wir Menschen mit erhöhtem Risiko für Psychosen.


    Das Auftreten von psychischen Erkrankungen wird u.a. durch das Erbgut und Umweltfaktoren bestimmt, die das Erkrankungsrisiko erhöhen können (z.B. erhöhter Stress in der Kindheit). Ob die Erkrankung ausbricht oder nicht, erklären wir uns durch ein Wechselspiel von verschiedenen Genen und Umweltfaktoren. Unsere Untersuchung beinhaltet die Beobachtung von Effekten einer gesundheitsfördernden Kurzintervention als Vorbereitung für spätere Therapiestudien in Zusammenhang mit Persönlichkeitsmerkmalen, Hirnstruktur und genetischen Markern.


    Wann können Sie teilnehmen?

    Wenn eine oder mehrere der folgenden Aussagen auf Sie zutreffen, könnten Sie für eine Studienteilnahme in Frage kommen:

    • Haben Sie einen erstgradigen Verwandten mit einer psychotischen Erkrankung?
    • Haben Sie in letzter Zeit besondere Erfahrungen gemacht, z.B. Dinge gehört /gesehen/ gerochen oder geschmeckt, die andere nicht wahrnehmen?
    • Erscheinen Ihnen Gegenstände zeitweise in ihrer Optik verändert?
    • Haben Sie das Gefühl, dass andere ihre Aufmerksamkeit auf Sie lenken oder dass Sie beobachtet werden?
    • Haben Sie den Verdacht, dass jemand Ihnen etwas Schlechtes oder Sie schikanieren will?
    • Kommt Ihnen ihre Umgebung manchmal fremd oder irreal vor?
    • Haben Sie das Gefühl, Ihr Körper hat sich in letzter Zeit irgendwie verändert oder Sie haben das Gefühl er funktioniert anders als gewöhnlich?

    Was wünschen wir uns von Ihnen?

    Für die Teilnahme müssen Sie zwischen 18 und 45 Jahre alt sein.

    Im Rahmen der Studienteilnahme würden Sie folgende Schritte durchlaufen:

    • Interview und Fragebogenuntersuchung
    • Untersuchung von Gehirnstruktur/-funktion mittels Magnetresonanztomographie (MRT) sowie Blutentnahme
    • Ggf. Führen eines handybasierten Stimmungstagebuches über 2×1 Woche
    • Ggf. kostenlose Teilnahme an einem 4-wöchigen Kleingruppen-Training zur Emotionsregulation

    Zeitaufwand: Für die Teilnahme an den Untersuchungen sollten Sie etwa 3 Stunden einplanen. Das Training umfasst vier wöchentliche Gruppensitzungen à 90 Minuten.

    Aufwandsentschädigung: Für die Studienteilnahme erhalten Sie 25-75€.

    Ausschlusskriterien: Sie können nicht teilnehmen, wenn Sie eine aktuelle oder vergangene Alkohol- oder Drogenabhängigkeit aufweisen. Außerdem sind Deutschkenntnisse auf Muttersprachniveau für die Testung erforderlich.


    Die Studie findet in der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Rudolf-Bultmann-Str. 8, 35039 Marburg, statt.

    Kontakt:uhr-studie@med.uni-marburg.de

    Telefon:06421 – 58 63292


    Wir freuen uns von Ihnen zu hören!