Abilify, keine positive Gefühle, keine Lebensfreude und Motivation

  • Hallo, ich bin 52 und vor 20 Jahren wurde bei mir eine schizo-affektive-Störung diagnostiziert. Ca. 15 Jahre nahm ich 400 mg Seroquel (Quetiapin) ein, was ich gut vertragen habe. Dann würde eine QTC-Verlängerung festgestellt. Danach habe ich alle A-typischen Medikamente getestet und keines vertragen. Trotz QTC-Verlängerung nahm ich wieder Quetiapin. Leider bekam ich darunter vor 18 Monaten eine Psychose. Danach wurde ich auf Clozapin umgestellt was mich sehr müde machte. Nun nehme ich morgens 5 mg Abilify und Abends 100 mg Quetiapin und zum Schlafen Zopiclon. Seit drei Tagen nehme ich zudem morgens 150 mg Bupropion.

    Ich habe keine positiven Gefühle mehr, keine Lebensfreude, bin innerlich wie tot. Ich habe keine Motivation etwas zu tun, keine Freude an der Bewegung, nichts. Ich weiß, das klingt nach einer Depression aber das ist nicht so. Ich kenne Depressionen und das hier ist anders, schlimmer. Ich vermute, dass das vom Abilify kommt.

    Ich bin sehr verzweifelt, denn ich weiß nicht was ich tun soll.

    Wer kennt das auch, wer weiß Rat? :(

  • You are welcome

    Das Hab ich auch ohne Medikamente.

    Schätze dass die Hirnaktivität schwach ist (gibts ja so Messungen die nach Psychosen oft recht gering ist)


    Ich probiere mit Hildegard von Bingen aus dem Buch Physika. Hab mir schon einige Sachen bestellt. Den Rest muss man selber anbauen


    Man hört aber auch dass sich das mit der Zeit etwas bessert.


    Aber mit Medis bin ich auch auf Kriegsfuß, da ich schon vieles bekam was ich nicht vertrug und auch noch nix bekam das keine Nebenwirkungen gemacht hatte. Wenn’s mir extrem schlecht ging hab ich aber schon bissl was genommen, halt immer dass es gerade so noch erträglich war.