Sumpfschachtelhalm ins Badewasser

  • Hallo. Das hier hab ich von Maria Treben gefunden. Vielleicht hilfst ja wen bei Depressionen oder Wahnvorstellungen:

    „Der große Nervenarzt Dr. Wagner Jauregg sagt in seinen Schriften „Zwei Drittel aller Nervenkranken müssten nicht in Heilanstalten , wenn ihre Nieren gesund wären“

    Seither konnte ich vielen Unglücklichen , die durch Störungen der Nieren unter Depressionen, Wahnvorstellungen und Tobsuchtsanfälle litten, zu Zinnkrautsitzbädern(am besten das hohe von sumpfigen Wiesen; als Tee giftig)

    Hier muss muss neben Brennessel und Schafgarbe auch innerlich Zinnkrauttee getrunken werden, morgens und abends eine Tasse. (Ackerschachtelhalm, nicht giftig) Für das Bad 100g Sumpfschachtelhalm über Nacht in Wasser einweichen, am nächsten Tag erhitzt ins Badewasser geben. Die Nieren müssen unter Wasser sein, 20 Minuten lang und nach dem Baden nicht abtrocknen sondern im Bett noch 1 Stunde nachdunsten.