Schamanen als Begleiter für Psychosen

  • Ich halte das für einen gefährlichen Weg. Wenn eines - meiner Meinung nach - alle psychisch kranken Menschen gemeinsam haben, dann ist das eine enorme Sensibilität, die über das „normale“ hinausgeht.


    Menschen der Urvölker bringen sich mit Gesängen und Ritualen in einen Zustand, der aus meiner Sicht dem Erleben in einer Psychose sehr ähnlich ist. Nur wir finden ohne Medikamente da nicht mehr raus.


    Menschen, die an einer Psychose erkranken, sind auch im Normalzustand besondere Menschen und Geistführer oder Schamanen sind eher für „normale“ Menschen die sich nicht fühlen und ihrer selbst nicht bewusst sind geeignet.


    Ich würde die Finger davon lassen