höre ich Stimmen ?

  • Also da ich mittlerweile weiss das man bei psychosen stimmen Hören kann und ich diese Woche auf der Arbeit bemerkt das ich Vieleicht stimmen Höre ich habe nicht bewusst darauf geachtet weil ich dachte ich Höre eigendlich keine stimmen. Also es ist folgendes Passiert also wenn sich zwei Kollegen sich was sagen denke ich das ich gehört habe das einer gesagt hat jetzt macht er schnell weil er feierabend will der eine Vorarbeiter hat auch gesagt ich kann mir nicht vorstellen das Christohp was über deine Arbeit gesagt hat usw könnte noch mehr Beispiele aufzählen aber naja Fakt ist das das heute zwei Polen waren die zusammen eigendlich deutsch sprechen ich weiss nicht ob das stimmen Hören ist oder nicht und habe jetzt auch extrem Angst das es schlimmer wird und ich Medikamente nehmen muss hört jemand auch in der Art und weisse stimmen ich weiss nicht ob ich mir das auch nur einbilde

    • Offizieller Beitrag

    Es gibt Psychosen wo man Stimmen hört , das ist aber nur bei einen Teil der Betroffenen der Fall.

    Ich selbst höre keine Stimmen, bei mir ist es eher Wahn und andere Halluzinationen.

    Ob Stimmen hören ein sicheres Anzeichen für eine Psychose ist, kann ich dir so nicht sagen, meistens treten eine Reihe von Symtomen auf.

    Du kannst dich mal diese Seite anschauen ob du dich dort wiederfindest bei der Diagnose:
    https://www.psychenet.de/de/en…-ist-eine-psychose-2.html

    Eine Diagnose kann an sich nur ein Psychiater stellen den du aufsuchen solltest.

    Wenn du medikamentöse Hilfe brauchst was im Falle einer Psychose wohl relativ alternativlos ist, dann kann ich dir nur raten den Ärzten und Psychiatern nur zu einen gewissen Grad zu vertrauen, denn die Standardtherapien bedeuten oft auch einen sozialen Abstieg und bringen gewisse Probleme mit sich was die Erkrankung zum Teil genauso macht.

    Hier im Forum findest du eine der wenigen medikamentösen Alternativen die es gibt, wo man nur eine geringe Menge der eigentlichen Wirkstoffe benötigt. Diese Wirkstoffe die man da bekommt nennen sich Neuroleptika oder jetzt Antipsychotika welche eine gewisse Ruhigstellung mit sich bringen und zum Nachteil eben Negativsymptome und andere Nebenwirkkungen mit sich bringen.

    Hier der Link zum Artikel(Medikamenteempfehlung) hier im Forum:
    Medikamenteempfehlung Psychose

    Diese Kombination setzt vor allem auf verträgliche Antidepressiva anders als üblich, so kann man auch mit wenig der Antipsychotika viel erreichen und zu einen recht normalen Leben finden. Das nimmt man also eher freiwillig und gerne ein was bei den Standardmedikamenten und Dosierungen eher weniger der Fall ist. Dazu brauchst du dann auch einen Psychiater der das so aufschreibt.

    Ob das bei Stimmenhörern genauso wirkt wie bei Psychotikern wie mir weis ich nicht, dafür gibt es zu wenig Erfahrungen bisher.


  • Keine Angst vor den Stimmen. Niemals Angst. Die verstärken oder drücken aus, was in dir drin ist. Also WENN du wirklich Stimmen hörst, ist das ein Zeichen deines Schicksals, dass dein Selbstbewusstsein wachsen muss. Du musst dir immer mehr deiner Ängste und Minderwertigkeitskomplexe bewusst werden und sie überwinden. Ist eigentlich ein Geschenk, viele, die meisten Menschen haben welche, ungelöste Probleme, Ängste, Traumata und leben mit ihnen und sie aus. Du/wir können das nicht mehr. Also, du hast 3 Optionen:



    1. bewusst machen und stellen,

    2. verrückt werden

    3. Langzeitabo für die Psychokeule

  • Kuchen . Hast du perfekt auf n Punkt gebracht . Die Krankheit zwingt ein eigentlich das Leben zu verändern .

  • Also da ich mittlerweile weiss das man bei psychosen stimmen Hören kann und ich diese Woche auf der Arbeit bemerkt das ich Vieleicht stimmen Höre ich habe nicht bewusst darauf geachtet weil ich dachte ich Höre eigendlich keine stimmen. Also es ist folgendes Passiert also wenn sich zwei Kollegen sich was sagen denke ich das ich gehört habe das einer gesagt hat jetzt macht er schnell weil er feierabend will der eine Vorarbeiter hat auch gesagt ich kann mir nicht vorstellen das Christohp was über deine Arbeit gesagt hat usw könnte noch mehr Beispiele aufzählen aber naja Fakt ist das das heute zwei Polen waren die zusammen eigendlich deutsch sprechen ich weiss nicht ob das stimmen Hören ist oder nicht und habe jetzt auch extrem Angst das es schlimmer wird und ich Medikamente nehmen muss hört jemand auch in der Art und weisse stimmen ich weiss nicht ob ich mir das auch nur einbilde

    JAP ist es :smiling_face: ich höre stimmen & kann von ähnlichen Situation sprechen: )))

  • Bei mir war das Stimmen hören mal so schlimm gewesen, das ich mit den Nerven total am Ende war, ich bin zusammengebrochen, zusammengesackt. Habe alles nur noch verschwommen gesehen und einen Weinkrampf bekommen. Ich lag auf dem Boden und war total fertig. Diese Stimmen waren bösartig, laut, brüllend, befehlend und es wurden schlimme Dinge über mich gesagt. Es hörte einfach nicht auf, es ging immer weiter. Und immer weiter.... Unvorstellbar schlimm und quälend.

    Ich bin so froh, das ich das heute nicht mehr habe.

    Zitat von Laotse

    Die Ruhe ist die Bewegung in sich selbst.

  • Hallo Sascha,


    für die Diagnose muß man Symptome für eine längere Zeit intensiv haben.

    Ob das, was du beschreibst, schon Stimmenhören ist oder einfach Erschöpfung zum Beispiel, das kann ich dir nicht sagen.

    Bis zu einem gewissen Grad kann man sich in Geisteszustände und Ängste auch hineinarbeiten.

    Darum, nicht gleich in Panik verfallen und das Schlimmste annehmen, ja? :winking_face:


    Schau mal, wie die Sache sich entwickelt und schenk dem ganzen nicht so viel Beachtung.


    Alles Liebe dir,

    Seren