mein letzter Psychiatrieaufenthalt in Wasserburg

  • bin von meinem letzten Psychiatrieaufenthalt in Wasserburg/Gabersee positiv überrascht. War auf einer guten Station.

    Nehme mittlerweile Quetiapin das ich gut vertrage und das bei mir keine argen Nebenwirkungen macht. Einzig Unruhe habe ich häufig.

    Kann auch von meinem ersten Psychiatrieaufenthalt nicht jammern. Tabletten hab ich halt damals noch viel weniger genommen. Auch diesmal hab ich nicht alles genommen. Nur was in der Zwangsmedikation verordnet war.

    Von der Gaberseeklinik ist auch das https://schizophrenie-online.com -Forum.

    Wahrscheinlich die größte Klinik schlechthin.

    Es war zwar zum Teil wieder die Hölle, aber ich hatte Glück.

  • In meinen Augen gehört das eher zur Pharmalobby, die werden sicher gut bezahlt bestimmte Medikamente einzusetzen.

    Ich war früher auf dem Vorgängerforum von Schizophrenie-Online, was sich KNS (Kompetenznetz Schizophrenie) nannte und wegen einen Mangel an Moderation und vermutlich den Anfeindungen gegen mir geschlossen wurde.
    Also in meinen Augen sind die selbst krank die das betreiben und haben keine Einsicht was ihre Medikamenteverordung angeht, gerade da hab ich dort auf Granit gebissen mit meinen Empfehlungen und Erfahrungen. Bis heute, als ob die das nötig haben.

    Gut wenn dir der Aufenthalt dort gefallen hat, aber im Grunde ist Psychiatrie häufig das gleiche und ähnlich problematisch. Wie soll das auch funktionieren wenn einzig Profit im Mittelpunkt steht und Pharmakonzerne kein Interesse an kompletter Genesung haben.

    Gut Quetiapin ist eben so ein Standardmedikament, vermutlich geben die noch haufig in der Klinik Seroquel(Marke) obwohl es eben längst Generica gibt.

    Gegen die Unruhe würde ich dir eh eher zum Bupropion zusätzlich raten denn die Neuroleptika behandeln nur den Dopaminüberschuss und auch der Mangel kann Unruhe begünstigen. Naja ob sich das mit Seroquel verträgt sei mal dahingestellt.

    Ich habe den Eindruck das sich in letzter Zeit viel verändert in den Psychiatrien, vielleicht auch weil das Bild davon kritischer geworden ist, also ein gewisser Imageverlust da ist.