Ist die Kirche Schuld am Leid der Schizophrenen?

  • Papst Pius hat sich damals zurückgehalten als das 3. Reich Schizophrene systematisch ermordet hat.

    Später wurden wichtige Medikamente die heute zur Bekämpfung von Schizophrenie eine Rolle spielen könnten wie LSD und Amphetamine auf eine Schwarze Liste gesetzt und quasi das mit einen Krieg gegen Drogen legitimiert auch wenn es sich um Wirkstoffe handelt die keine Abhängigkeit verursachen.

    Meiner Meinung ist die Kirche von daher schuldig zu sprechen was das Leid der Schizophrenen bis heute angeht.

    Eine Schande in meinen Augen und da kann der Papst Franziskus oder sonnst wer heißen die Schuld muss getilgt werden also es braucht Gerechtigkeit, so das man wieder Schizophrenen und Psychisch Kranken helfen kann.

    Ein Krieg der Kirche gegen ihre eigenen Heiligen würde ich es so mal sagen und das wohl auch von anderen Religionen wie dem Islam aus gesteuert der ja auch im Krieg gegen Drogen recht weit vorne dabei ist.

    Ähnlich ist es ja auch mit medizinischen Cannabis was für Betroffene die es benötigen auch schwer zu bekommen ist. Gut aber das würde jetzt auch zu weit führen.

  • Die Christen haben nur die Geburt und das Opfer zu feiern der Erlösung. Ein Judas beim Abendmahl stirbt und das durch gefeierte Opfer Jesus Christus wird wieder auferstehen, somit erhängt sich Judas selbst, wie er nirgendwo gegen das Opfer mehr leben kann. Denn alle feiern das letzte Abendmahl.