Meine Zusammenfassung von Schizophrenie

  • Moin, ich schildere meine Zusammenfassung von Schizophrenie. Bitte nicht den Post löschen, höchstens editieren.


    Eine Schizophrenie hat nichts mit Wahnvorstellungen zu tun. Es sind Leute die andere Leute, die nicht genug überlebenstrieb bzw. durch melanchonie ausgeschaltet haben (evtl durch ein Kindheitstrauma), ausgesucht haben um sich an ihnen zu ergötzen.


    Es ist eine Leere vorhanden die von den eigenen Reihen (Familie) nicht bedient werden kann. Es entgehen der Person essentielle Erfahrungen, die andere gemacht haben. Diese fehlenden Erfahrungen machen sie beim vergleich mit anderen unsicher was innerhalb eines längeren Zeitstranges zur melanchonie = stillstand, wutpotenzial = Empfindsamkeit zur degeneration führt.


    Vielleicht kann man diese Qualität einfach mit Menschlichkeit benennen.


    Diese fehlende Qualität wird von Leuten erkannt die solche Probleme nie hatten und künftig nicht absehen können und bewerten sie stur mit Schwäche. Ich nenne den Grund Überlebenstrieb. Nach dem Motto man muss Naiv genug sein zu glauben Astronaut werden zu können, damit es passiert.


    Eine Person geht auf die Andere und abhängig von den Fähigkeiten reagiert sie entweder qualitativ hochwertig oder genau gegenteilig, was sich rumerzählt, zum mobbing führt und dann zum permanenten Psychoterror. Diese Leute brauchen die ausgeschlossene Person wie ein Droge, um sich nicht mehr mit sich selbst konfrontieren zu müssen und sich an ihr zu ergötzen durch selbstverwiklichung, indem sie tun was sie tun wollen (mudda findet gut wenn das kind zu den gewinnern gehört, man hat sich nur anderen "gewinnern" zu verhalten), was in der Maße auch den Zusammenhalt stärkt. Kollektivität gibt sicherheit. Menschen in einer Gruppe verhalten sich immer selbstsicherer als einzelne (gibt ein Buch von Freud darüber). Im Endeffekt ist es Demokratie.


    Das größte Problem bei der Selbstkontrolle einer "Schizophrenie" ist das Kurzzeitgedächtnis. Es wird von den Personen beansprucht und man bleibt darauf hängen. Denkt also ewig praktisch in einem akuten evtl garnicht vorhandenen Zeitstrang und hört deswegen auf sich zu langweilen, was zum Stress/Burnout führt.


    Ich glaub der größte spaßfaktor an der situation ist, dass der/die verfolgte sich durch die situation selbstständig vom mensch sein distanziert obwohl sie weiter kämpfen sollte.

    "Ich bin nicht hier um freunde zu finden", was gegen das leben geht.


    Da die "Schizophrenen" also wie eine Droge von allerlei misshandelt und richtig benötigt werden, (zitat aus fear and loathing in las vegas: du kannst einer person den Rücken kehren, aber niemals einer droge), sind schizophrene bis zu Ihrem Tot im Arsch.


    Das ist meine persönliche(!) Definition.

  • Hab den Code entschlüsselt. Es stimmt alles was ich geschrieben habe aber der Grund ist etwas radikaler. Ich glaub man wird schon direkt als etwas geboren, dass von der Gesellschaft nicht anerkannt ist. Es gibt keine Medikamente die einen Menschen verändern, die gehören zum Quälprozess/selbstmordmotivation dazu. Bin sogar ziemlich sicher und die Leute wissen es weil sie miteinander reden und es halt 99% der Leute ausmacht Eltern erzählen es den Kindern und bekannten etc immer weiter. Sagen tun sie es dir nie. Gute Miene zum bösen Spiel. Aber nebenbei wird immer jemand ein Bein stellen und je mehr man ausrastet desto weiter haben sie es gebracht, dir die Wahrheit zu verschleiern und dich im Dunkeln zu lassen bis sie, wenn du es kapiert hast, dir das alles an den kopf knallen. Die scheiße ist komplett urzeitlich. Der Mensch hat sich noch nie geändert, wir befinden uns immernoch im Zeitalter der Hexenverbrennung und das wird sich nie ändern. Das einzige was sich ändert ist die Fassade und passiv das ganze drumherum, Möglichkeiten zum verkriechen wie ein PC etc. aber das reicht zum leben nicht. Der Rest vom Leben wird einem verwehrt. Jemand der sich ungerecht behandelt fühlt, wird mit absicht von allen ungerecht behandelt. Erst wenn ihr euch wehrt zeigen sie es.

  • Klingt schon etwas akut TheReal ! Ich nehme Medikamente (zwar etwas anders) aber ich brauche diese schon und die ermöglichen mir erst ein normales Leben. Ohne würde ich erstrecht durchdrehen.

    Du musst rechnen das du in so einer akuten Phase Andere und Menschen die du Liebst in Gefährdung bringen kannst. Von daher brauchen manche eben auch zwingend die Medikamente, andere schaffen es vielleicht auch ohne irgendwie. Ich hab mich für einen Mittelweg entschieden und das funktioniert bestens.

    Verstehe deinen Gedankengang was aber eher ein spiritueller Hintergrund sein mag den du da beleuchtest, der in der Realität viel komplexer erscheinen mag.

  • Naja ich hatte zeitweise Stimmungsschwankungen, aufgrund meiner teils Paranoiden Sichtweisen und weil ich damals keine solchen Antidepressiva hatte die auf Noradrenalin wirken.
    Ich war da bisschen wie Bipolar mit Phasen wo es mir gut ging und akuteren Phasen wo ich reizbar war und vieles als Angriff auf mir aufgefasst habe.
    Grade wenn man sehr wenig Neuroleptika einnimmt kann man so etwas schwer kontrollieren und ich hab damals ja auch vieles probiert um die Dinger loszuwerden.

    Also die Stimmungsschwankungen können schon ätzend sein zumal man sich dann nimmer zu 100% im Griff hat und in so einer Akutphase dann auch Andere zu schaden kommen können. Bei mir war zum Glück nix schlimmeres aber ich war zum Teil auch Selbst und Fremdgefährdend, was eben auch Angehörige treffen kann.

    War bei mir definitiv an den Antidepressiva gelegen als es besser geworden ist insbesondere als ich mit Noradrenalinwiederaufnahmehemmern angefangen habe wurde das bei mir deutlich besser.

    Wenn man selbst instabil ist, dann destabilisiert man auch das Umfeld, von daher würde ich da den Spruch mit "dummes Volk / leichter regieren" eher weniger zustimmen und glaube das weder vom Einen Extrem noch von Anderen Extremen Probleme ausgehen.
    Etwa gibt es Völker die dumm an irgendwelche Religionen glauben und sich damit selbst schaden zufügen und daher auch wenn Terrorismus und anderes aufblüht das eine Form von Dummheit ist.
    Sogesehen ist Dummheit wenn man sie so definiert schädlich. Auch ein Grund warum muslimische Länder eher einen autokratischen Führungsstil bevorzugen.
    Übermäßige Intelligenz kann auch sich in Wahnsinn verkehren von daher ist das wohl schwierig.

    Meiner Erfahrung nach ist zum Beispiel die Psychiatrie ein Spiegel der Gesellschaft, somit lässt sich da eventuell sehen wie es um den Geisteszustand eines Landes bestellt ist, wenn man den Wahnsinnigen etwas zuhört die genau an diesen Widersprüchlichkeiten zerbrechen.

    Zumindest das mal als eigene Interpretation.

    Ich tue mich einfachen wenn ich wie oben die eigenen Erfahrungen auf die Allgemeinheit beziehe, weil für mich persönliche Erfahrungen auch eine Art Wahrheit darstellen der zum Teil mehr zu trauen ist als das was politisch korrekt wäre / ist.

  • Man muss schon möglichst Präzise bleiben um ein Ergebnis/eine Ursache f7r Probleme zu finden. Es geht sehr schnell, dass man über genmanipuliertes essen streitet und am ende der diskussion beim Sinn des Lebens angekommen ist. Das zum Thema "Dumm". Das Wort dumm ist ein Universum. Genau wie "der Staat". Selbst ein Grashalm gehört zum Staat.


    Ich kann auch nur über meine Schizophrenie reden und alles was ich jetzt schreibe stimmt zu 100%. Es gibt kein wenn. Ich schreibe es nicht um Mitleid zu bekommen, sondern ein Licht ins Dunkel zu bringen für Leute die auch verfolgt werden und sich fragen ob die ganzen Zwischenfälle Zufälle seien. Sie sind es nicht. Wenn auf einer leeren Straße einem ein Elefant entgegenkommt und er einem beim vorbeigehen beiläufig seinen Schwanz ins Gesicht schlägt, ist es kein Zufall.


    Ich habe eine art Schwäche. Ich lasse mich zu Sachen verleiten wenn man mich nervt. Bin praktisch zu emotional (wenn ich das schreibe, denkt selbst jeder mit Problemen hier sowas in die Richtung verpiss dich). Ausgelöst wird das, in dem man mir sehr leicht einen Samen pflanzen kann, von dem ich nicht wegkomme. Man sagt mir was und anstatt es objektiv sofort zu verfwerfen, hänge ich mich subjektiv daran selbst wenn ich nicht mehr will und mache eine Geschichte draus. Was die Person dahinter denkt etc.


    Das hat sich schnell rumgesprochen und jetzt kennt mich jeder, hustet in meiner Gegenwart oder erwähnt Sachen die mit mir zu tun haben und verfolgt mich. Das schlimmste ist, bzw das einzig schlimme ist, dass ich zu hause abgehört werde und die mir den Samen Non stop reinprägen, indem sie(praktisch jeder) mich im sekundentakt mit Worten bombardieren (jetzt, komm, gelächter, etc.). Dadurch stelle ich mich immer mehr in Zweifel bis ich durchdrehe. In dem Sinne bin ich sogar ein Lehrmittel für Eltern, die mich ihren Kindern vorführen.


    Das folgendes hat nichts mit mir zu tun, sondern gibt nur wieder, dass diese Methodik seit hunderten von Jahren praktiziert wird:

    Ziemlich interessant ich glaube die haben das auch mit van gogh gemacht. In einem seiner selbstporträts sehe ich in seinen Augen den selben "Bitte schlag mich nicht blick" was meiner meinung nach zeigt dass er schon einiges durchgemacht haben muss was auch zu der Ohr ab Story geführt haben könnte. Und genau diese ganzen Leute zahlen jetzt Millionen um seine Kunst zu besitzen obwohl sie sich mit dem gleichen Gedanken einfach nur umzubringen haben..

  • Warum solltest du abgehört werden?

    Man hat mit Sicherheit ein Profil von uns auf welche Seiten wir surfen und so weiter. Aber das wars auch schon.

    Natürlich hat man Angst dass dir damit Schaden zugefügt werden könne.


    Aber dass alles verwanzt ist, das ist sicher nicht!

  • Habe mich eigentlich nie drum gekümmert Weil ich genau weiß, dass ich verfolgt werde. Die(fast alle) hören mich seit Jahren zu Hause ab and zeigen mich Anderen wie einen Affen im Zoo.

    Mein Körper dreht dabei total durch und immer wenn ich mich beruhige bzw. unbewusst dabei bin es zu vergessen, merken sie es durch meine Atmung und klopfen gegen die Wand oder reden durch die Heizung, von draußen mit mir etc.


    Einmal kurz gesucht:


    https://www.zwangspsychiatrie.…izophrenie-gibt-es-nicht/


    Alles was in diesem Thema steht, dient rein zu Informationszwecken. Ich Schreibe das nicht um zu diskutieren sondern Anderen zu helfen die Wahrheit zu akzeptieren.


    Speziell bei mir geht es darum mich in einen permanenten Angstzustand zu verbannen.

  • ich habe alle feuermelder im haus von den decken gerissen weil da kameras eingebaut wurden und die ganze Welt mich sehen konnte versammelt saßen sie auf dem sofa haben einen bestimmen (geheimen)kanal eingeschaltet den nur sie kennen um mich zu beobachten & wer weiß das schon wie lange?! Und haben sich über mich lustig gemacht warum das alles?? Weil ich teil eines Projekts bin! Außerdem wurde mein handy gehackt ...ich bin nur noch nicht dahinter gekommen wer dahinter steckt hatte schon beinahe jeden in Verdacht... ich bekomme geheime Botschafter wenn ich nicht zuhaus bin das man vor hat in mein haus einzusteigen! Oder ich bloß nicht schlafen soll weil die Augen überall sind und nur darauf warten um bei mir einzubrechen daraum habe ich fällen aufgestellt für den fall das ich doch mal einschlafe ...es verschwinden auf mysteriöse Art unf Weise Dinge wie zb. Fotos,Schlüssel, Geschirr...nun bin ich aber mittlerweile die 3 Nacht wach und lege mich nachts auf Lauer mit einer eisenstänge bewaffnet im dunklen flur & warte auf die Einbrecher! Meine Familie & engsten freunde verhalten sich auch äußerst merkwürdig und sind gegen mich... ja sie wollen mich psychisch fertig machen sodass ich mich umbringe um den Verdacht von ihnen zu lenken weil so sind die ja aus der sache fein raus!! Die reden ständig in meiner Gegenwart untereinander über mich & Lachen wie bekloppte...! Mich stalkt auch einer ich gehe von einen aus der mal etwas von mir wollte halt eine Beziehung & ich ihn abgewiesen habe... der beobachtet mich sobald es dunkel wird beschattet mein Haus! Ich fühle mich hier einfach nicht mehr sicher und wohl... das ist nicht mein zuhause!! Gestern beim Baden entdeckte ich dann maden unter meiner Haut die ich mit einer pinzette versuchte zu entfernen jetzt habe ich alles fleischige löcher an den Beinen! Beim Ausstieg aus der Badewanne hab ich gesehen das meine ganzen Tapeten und Bett voller milben sind! Heute kommen dann auch noch diese Stimmen dazu... ich habe meine Medikation jetzt eigenständige umdosiert!

    Ich bin kurz vorm durchdrehen!!!