Selbsthilfegruppen für Psychose- oder Psychiatrie-Erfahrene

  • Hallo,


    wie ist eure Erfahrung damit?


    Im Jahr 2001 war mein erster Besuch bei einer Gruppe von Emotions Anonymous.

    Diese Gruppen sind allerdings für Menschen mit Schizophrenie bzw. paranoider

    Schizophrenie vollkommen ungeeignet.

    Seitdem habe ich sehr viele Selbsthilfegruppen kennen gelernt. Zuletzt eine Gruppe

    der Caritas (für Psychose-Erfahrene) im Raum Ettlingen.


    Der Beginn war im September 2013 und und im Sommer 2017 war die Teilnehmerzahl

    auf drei Personen gesunken. Bis Dezember 2018 waren wir weiterhin als Stammtisch

    in verschiedenen Cafes. Einer Teilnehmerin (CJ) ist es dann gelungen, durch ihr Verhalten

    als "Möchtegern-SWR-Statistin" die Atmosphäre kaputt zu machen.


    Was die andere Person betrifft: Wir machen derzeit eine Pause und haben schriftlichen

    Kontakt, um etwas Abstand zu finden. CJ hat die Vertrauensbasis "schwer beschädigt".


    ?(