Manie und Psychose

  • Hey,

    bei mir spielt auch Manie eine Rolle in der Psychose da ich auf manche Positiven Nachrichten wie überreagiere als ob sich ein Traum erfüllt hat, später stellt sich das meist heraus als "zu früh gefreut"

    Kennt ihr auch solche Situationen und wie würdet ihr das beschreiben, kann man da Manie dazu sagen?

  • lieber admin,

    ich hatte schon länger den verdacht das du manie hast, du hast zum teil zu fest an deine sachen geglaubt und geschrieben wie ein wilder. man war sogar machtlos mit dir mal anständig reden zu können, das schlimme was dir im alten kns zugestoßen ist, wie gammelfleisch und so, haben dich total in eine ecke gedrängt, also hast du beschlossen deinen weg alleine zu machen. vielleicht war es erstmal gut für dich.

    ich habe ähnliches durchgemacht und jetzt hab ich langsam erkannt ich kann nicht und will nicht mehr der beste sein, sondern lieber in ruhe und geselligkeit leben. wer das mitmachen will, soll gerne mitmachen, für sowas ist ja mein forum da.

    ich hoffe du verstehst es nicht falsch.

    gruß ingo

  • Hey,

    bei mir spielt auch Manie eine Rolle in der Psychose da ich auf manche Positiven Nachrichten wie überreagiere als ob sich ein Traum erfüllt hat, später stellt sich das meist heraus als "zu früh gefreut"

    Das hat mit Manie nichts zu tun. Das ist nichtmal Symptom einer psychischen Erkrankung.

  • Ich meinte damit eher einen Wahn. Manie in dem Sinne das man von etwas überzeugt ist wie eine überwertige Idee und dann mit der Zeit wenn sich das wiederlegt oder relativiert man wieder zurückrudern muss.
    Ernsthafte Wahnsymptome, da liegt man eben weiter daneben oder bildet sich ein das Andere es mit einen Böse meinen, also eher Dinge die man durch so eine pessimistische Sicht erst hochspielt.

    Schwer zu erklären, glaub das sind eben Nebenwirkungen und zum Teil die Erkrankung, da kann man schwer sagen woher es kommt, aber sind schon so Sachen das man die Realität verzerrt wahrnimmt, etwa einmal zu locker und einmal zu krass. Etwa wenn man NLs einnimmt, dann sieht man eher alles zu locker. Setzt man diese dagegen ab, dann steigert man sich eben stärker in Kleinigkeiten die eventuell unbedeutend sind. Teils würde ich aber schon sagen das dieses Hineinsteigern einen Sinn macht da es eben oft um Ängste geht um sich oder Andere zu schützen. Von daher bin ich auch kein Freund von reiner Neuroleptikaeinnahme weil die Erkrankung an sich Sinnvoll sein kann oder ist und im Grunde wichtiger ist das man die Extreme möglichst abschwächt.