Hallo Markus

  • Wie findest du das Forum vom Prof.Dr. klimkeß

    Ich finde ,er geht fahrlässig mit den Usern um,nur weil die mal anders schreiben,muß man sie doch nicht sperren,und außerdem Ist dieser Prof ja auch ein Gäubiger der Pharmaindustrie,da finde ich deine Mediempfehlung schon besser.

    LG Padre

  • Danke!

    Also beurteilen kann ich das schlecht, weil ich dieses Forum nicht genutzt habe und nur zwischendurch mal mir ein paar Beiträge angeschaut habe.

    Ich denke schon das es immer ein paar Trolle gibt wo man durchgereifen muss aber es eben einen Unterschied macht wen man eben raushaben möchte was sehr stark vom Admin abhängt.

    Im Grunde denke ich auch das Ärzte teil dieses Pharmasystems sind und zu sehr in Abhängigkeit stehen, da werden diese Foren sicher auch von Pharmavertretern zur eigensinnigen Werbung genutzt und unliebsame User gemobbt oder herausgeekelt so das eben der Admin dann nur Mittel zum Zweck ist. Leider kenne ich diesen Prof. nicht wirklich persönlich und kann mir auch kein Urteil darüber leisten, vielleicht steht er ja auch für so neue Medikamentekombinationen offen (was ich mal bezweifle).

    Meine Empfehlungen mögen etwas einseitig hier erscheinen, sind aber im Grunde ausgewogen und mehr oder weniger das Gegenteil von dem was die Psychiatrie über Jahre erfolgslos betrieben hat. Eben weil meist nur die Positivsymptome mit Neuroleptika behandelt werden und zurück der gebrochene Mensch mit Negativsymptomen bleibt die das bewältigen von einfachen Aufgaben erschweren. Meine Medikamenteempfehlung setzt im Grunde bei den Negativsymptomen an und Positivsymptome werden nur mit ausreichend viel Antipsychotika behandelt so das keine vollständige Unterdrückung der Symptome da ist und Raum zur Verarbeitung der Probleme bleibt die mehr oder weniger in Real da sein können wenn auch nur in abgeschwächter Form mal abgesehen von echten Wahnvorstellungen oder Dingen die man übertrieben auffasst, da muss man sich finde ich eben auch dafür sensibilisieren das die Wahrnehmung eben mit der Erkrankung etwas anders ist und diese Medikamentekombi lässt eine gute Wahrnehmung zu was man sonnst eben kaum hat und einen zusätzlich belastet.