Zur medikamentenumstellung in die Psychiatrie??

  • Hi

    Bekomme abilify 10mg

    Abilify macht mich leider sehr schwach

    Deswegen wollte ich in die Psychiatrie zur medikamentenumstellung auf das neue reagila


    Ich wohne in einem heim für psychisch kranke, was meinst du Admin ob die mich lassen ??


    Alex

  • 10mg Abilify ist ja auch noch viel . 5mg wäre auch noch möglich, aber warte doch erstmal ab. Du hattest ja erst kürzlich noch 20mg.


    Jedes Neuroleptikum schwächt auf die Ein oder Andere Art, also Negativsymptome sind etwas ganz normales und da hilft auch kein Reagila was an sich auch nur ein teuerer Wirkstoff ist der zur Zeit noch Patentiert verkauft werden kann.

    Probiere doch besser zum Abilify zusätzlich Bupropion und Citalopram was 2 Antidepressiva sind und wobei diese eben gegen Negativsymptome etwas bringen. Abilify / Aripiprazol kann man auch auf 5mg eventuell noch reduzieren, aber du solltest es erstmal abwarten.

    Keine Ahnung was du damit meinst was die dich lassen sollen?


    Die freuen sich sicherlich dir ein teueres Medikament geben zu können denn dafür bekommen die Ärzte doch ihre Provisionen.

  • Mach was du für richtig hältst, sagen lässt du dir ja auch nix sonnst hättest du bereits die Antidepressiva zusätzlich und Aripiprazol könntest du eventuell auch auf 5mg reduzieren.


    Das man schwach wird ist meiner Meinung eine Verarsche von deiner Seite, da ich bezweifle ob du überhaupt dieses Neuroleptikum so einnimmst.


    Gibt ja auch genügend Trolle im Netz die nur dafür in so Foren sind um die Öffentliche und Meinung der Betroffenen zu beeinflussen.


    Das du das neue Teuere Medikament da ins Spiel bringst erscheint deiner unglaubwürdigen Äußerungen eben wie echte Werbung.

    • Gäste Informationen
    Hallo,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.