Schwach von abilify

  • Das ist zumindest komisch. Ich würde persönlich schon in so einen Fall runtergehen auf 10mg da es eine Nebenwirkung sein könnte.

    Da Aripiprazol an sich den Blutdruck eher etwas steigert finde ich das zumindest ungewöhnlich.

    Nimmst du noch andere Medikamente dazu ein. Auf jeden Fall mit deinen Arzt abklären und ich würde an deiner Stelle die 20 mg erstmal nur alle 2 Tage einnehmen da sich Aripiprazol schwer teilen lässt oder eben versuchen zu teilen.

  • Eigentlich ist es eher Gegenteilig bei mir gewesen, also ich fühlte mich körperlich sehr stark bei 5mg und das war eher ungewöhnlich, zudem war der Schlaf sehr gut und morgens bin ich sehr gut herausgekommen.
    Müde macht es schon wie andere Neuroleptika auch wobei man Aripiprazol auch morgens einnehmen kann, also weniger sedierend als bei anderen Neuroleptika.

    Also viele Nebenwirkungen sind auch Dosisabhängig, also können auftreten unter bestimmten Voraussetzungen. Eventuell könnte das auch eine Wechselwirkung sein, also am besten mit dem Arzt abklären der sich mit deiner Kombi am ehesten auskennt.

    10mg ist auf jeden Fall ein Versuch wert und dann siehst du ja inwieweit es besser wird oder gar schlechter. Also sollte besser werden und sonnst eventuell noch weiter runtergehen (bis ca. 5mg) oder eben checken ob es eine Wechselwirkung mit dem quelonum sein könnte was glaube ich wie Lithium ist?


    So würde ich vorgehen. Finde Lithium an sich auch eine gute Idee zum Aripiprazol, ich würde dir alternativ das Bupropion+Citalopram zusätzlich empfehlen was ähnlichen Effekt haben sollte wie das Lithium.

  • Ich gehe weniger nach so Meinungsmachen von vermeidlichen Psychiatrieerfahrenen. Im Internet findet man sehr viel Schwachsinn und häufig sind Nebenwirkungen = Wirkung. Neuroleptika eben sollen zwar gegen Psychosen helfen, Psychose kann aber auch eine Nebenwirkung von Neuroleptika sein.

    Also da spielen viele Faktoren mit rein und wenn Schwäche auftritt, dann vermutlich eher bei hohen (zu hohen) Dosierungen.

    Ich hatte mal Risperdal/Xeplion und da war ich wirklich kraftlos und nach 5 Minuten harter Arbeit schlapp. Beim Abilify war das Gegenteil der Fall bis auf die üblichen Negativsymptome wie Motivationslosigkeit. Körperlich aber voll da und leistungsfähiger als üblich.

    Da glaube ich meinen eigenen Erfahrungen und Auswertungen mehr als solchen Seiten die von irgend einen Beipack oder Werbeseite sich das abkupfern. Gibt auch Marketinglügen um gewisse Medikamente besser oder schlechter zu stellen.

    • Gäste Informationen
    Hallo,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.