Schizophrenie Verfolgungswahn, religiöser Wahn

  • Hallo,


    ich leide seit 4 Jahren an schiezophrenie. Die erste Psychose hatte ich als ich mich in dem salafistischen Szene mich rumgetrieben habe. Ich habe mich in der Zeit immer mehr von der Aussenwelt abgeschirmt da ich dachte die Menschheit ist gegen den Islam. Ich habe mich immer mehr mit der Religion befasst und mein Wissen über die Religion am meisten aus YouTube Videos erlangt. Mit der Zeit habe ich mich immer weiter radikalisiert. Bis ich mich in einer Psychose befand ich dachte der Verfassungsschutz und der militärische Abschirmdienst beobachten mich und machen auch das Leben meiner Familie schwerer.

    Ich dachte der Verfassungsschutz will mich verschleppen und Foltern. Als ich es nicht mehr aushielt ging ich mit einem Messer auf die Straße und lief auf der Straße da ich dachte ich stehe unter dem Schutz Gottes. Das Messer hatte ich jedoch nur dabei um mich zu Verteidigen. Mein Vater fuhr mir mit dem Auto hinterher und rief die Polizei, als die Polizei an kam führen sie mich in die Psychiatrie. Dort angekommen habe ich die meiste Zeit mit dem Beten verbracht. In dieser Zeit war auch der Ramadan und ich Fastete. Die Ärzte sagten zu mir ich sollte lieber nicht Fasten in meinem Zustand kann das negative Folgen haben. Dadurch dachte ich das die Ärzte mich die Religion nicht praktizieren lassen. Jedoch gab ich dann nach und nahm auch die Tabletten die ich verordnet bekam. Als ich entlassen wurde nahm ich eine Zeit lang wieder die Tabletten, jedoch brach ich die Behandlung ab wegen den Nebenwirkungen der Tapletten. Es folgten mehrere Psychatrie Aufenthalte ausgelöst entweder durch selbständigen absetzten der Thetapie oder anschauen von Videos mit salafistischen Inhalt. Im Moment geht es mir gut das einzige was mir Sorgen bereitet ist meine Gewichtszunahme und Arbeitslosigkeit und die Angst vor einem erneuten Rückfall.


    Meine Frage ist gibt es hier Menschen mit einem ähnlichen Krankheitsverlauf und können mir hier Leute Tipps geben wie ich einem erneute Psychose verhindern kann. Außerdem möchte ich Fragen ob hier Leute aus dem Kreis Esslingen oder Stuttgart gibt.


    Vielen Dank.

  • Ich selber habe auch mal in der Psychose mich vom Geheimdienst überwacht gefühlt. Aber es ist schon möglich , das ich überwacht wurde , weil ich im Internet über brisante politischen Themen teilweise radikale und gefährliche Ansichten vertreten habe. Ich habe auch mal auf Facebook in einer Chronik sehr gesellschaftskritische Ansichten geschrieben , bei denen es eben möglich ist , das welche dadurch auf die Barrikaden gehen und ich somit ein Staatsfeind bin. Nur habe ich in der Chronik nicht aufgehetzt , im Gegenteil ich wollte Aufklären und hatte ja auch Lösungsvorschläge gehabt , die friedlich sind und außerdem hast du in Deutschland Meinungsfreiheit.

    • Gäste Informationen
    Hallo,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.