Krankheitseinsicht und Hilfe suchen

  • Wenn man eine Psychose hat ist es wichtig daß man krankheitseinsichtig ist. Nur dann können die Ärzte die richtigen Medikamente verschreiben und mit Gesprächen viel machen. Psychosen sind im Grunde nicht anders als Depressionen, das heißt sie sind eine Krankheit und was für die Depressiven die schlechten Stimmungen sind, sind für die Psychotiker die wilden Gedanken und der Wahn. Medikamente können da im Lauf der Zeit viel helfen, ich habe das bei mir mit dem Zyprexa deutlich gemerkt. Wenn ich dieses Medikament nehme, dann habe ich Ruhe. Es ist ebenfalls wichtig auf Drogen zu verzichten denn diese wirken propsychotisch. Auch Gespräche sind wichtig damit man seinen Wahn aussprechen kann und loswerden kann. So wurde ich meinen Telepathiewahn langsam wieder los. Es ist doch nicht schlimm krank zu sein. Das heißt es ist nicht das Ende der Welt und es gibt Hilfe.

  • Neurocil hat mich gleich immer 2-3 Tage ausser Gefecht gesetzt.. da konnte ich nicht mehr denken und war dauermüde.. und das schon bei 10 Tropfen und weniger. Für mich eines der heftigsten Medis.. obwohl die antipsychotische Wirkung meiner Meinung nach nicht wirklich stark war.


    Gespräche und positives Denken.. finde ich übrigens mit am Wichtigsten. "Gespräche" können dabei auch übers Internet stattfinden. Allerdings würde ich da ehrlich gesagt auch Gespräche mit "gesunden" Menschen mit einbeziehen.. und nicht nur den Austausch zwischen psychisch kranken. Der kann oft auch triggernd statt hilfreich sein. Also Menschen mit "gesunden" Ansichten in der Gesprächsrunde zu haben.. auch hier im Forum.. würde ich gut finden. Ich persönlich habe diesen Austausch.. weil ich eigentlich Leader eines kleinen Funclans bin.. und durch meinen Sozi und meine Mutter. Allerdings habe ich das mit dem Clan seit ich in Foren aktiv bin.. viel zu sehr vernachlässigt. Wenn ich spontan inaktiver werde.. könnt ihr davon ausgehen, dass ich das wieder geändert habe.


    "Normalen" Leuten.. denen man vertraut.. glaubt man jedenfalls auch eher, wenn sie sagen, dass man mal wieder etwas rumspinnt und ziemlich unlogische Dinge von sich gibt. Zudem lenken sie auch ein wenig von spirituellen oder psychotischen Gedanken ab.. weil man ja möglichst "normal" wirken möchte. Etwas "Normalität" kann jedenfalls nicht schaden ;)

  • Hey Leute :)


    Wie ich gelesen habe, haben wir alle zwar einen an der Waffel, aber spielen anscheinend auch gerne Videospiele....ich für meinen Teil am Pc.....
    Hat von euch vielleicht mal einer n bisschen Lust was zusammen zu zocken?
    N Bisschen quatschen ist das nette Nebenprodukt :)

  • Hehe.. jo darauf wird es wohl ankommen @Ted_Daniels .. wenn ich online zocke.. dann meist Blizzard Games.. mit Ausnahme von World of Warcraft. Für irgendwas im Coop-Modus.. wäre ich evtl auch zu haben.. für MMOs eher nur kurzzeitig. Wenn ich mmos länger spiele.. werde ich wieder "süchtig".. zudem haben die meisten guten MMOs monatliche Kosten. Guildwars2 hätte ich rumliegen.. aber kaum gezockt.. Tera fand ich gut.. Das Starwars MMO habe ich lange gezockt.. aber auch schon lange nicht mehr. World of Warcraft würde ich wenn dann auch nur mal mitleveln.. aber nicht längerfristig zocken.. was Shooter angeht gefallen mir eigentlich nur Arena-Shooter.. da kommt ja von Blizzard auch bald einer raus.. bei der Alpha von Unreal Tournament.. gehen sie mir schon fast wieder zu heftig ab. Die spielen gerade fast nur ehemalige Pro-Gamer. Aber zu Battlefield3 könnte ich mich z.B. auch mal überreden lassen. Fifa15 hätte ich auch hier.. und noch nicht wirklich gezockt.. GTA5 hab ich auch rumliegen und nie gezockt..


    Am ehesten zu begeistern wäre ich wohl für Diablo und Starcraft :P 
    Teamspeak hätte ich auch.. da sind halt meine Onlinebekanntschaften mit drinn.
    Also wenn ich mich da nach langer zeit wieder blicken lasse.. würde sicher immer mal wieder wer in den Channel rein kommen.


    Oh jetzt steht ja schon was hier.. hab zu lange gebraucht zum Tippen. Hmm.. die von dir genannten Games kenne ich wieder mal gar nicht. Wobei mir Men of War irgendwas sagt.. ich Google mal. Wären dafür Originalversionen der Spiele nötig?

  • @Lightning


    Das liegt gar nicht soweit auseinander :)
    Wie wärs wenn du mich auf Steam addest, und wir quatschen dann zB über Skype oder oovoo wie du/ihr willst/wollt.
    Mow 2 ist echt genial, wer strategie n bisschen abgewinnen kann hat damit bestimmt viel Freude :)
    und coop machts erst so richtig spaß :)

  • Hmm.. Dying Light ist wohl so ein Überlebensteil gegen Zombies? Muss man da Gegenstände bzw Waffen suchen wie bei DayZ und sowas und einfach überleben?
    Sowas würde mich evtl. auch mal interessieren. Aber ich nehme mal an.. das Game muss man sich kaufen.. den Monat hab ich auf jeden Fall keine 40€ mehr übrig.
    Da ich derzeit auch meine 2 Zimmer umgestalte und erst 1 fertig ist.. weiss ich auch nicht, ob ich nächsten Monat Kohle für ein Game ausgeben will :( 
    Men of War 2.. hatte mir glaub mal einer im TS nen Link geschickt.. sieht auch interessant aus.. mal was anderes. Das wäre mit unter 10€ schon eher im Bereich des Möglichen.


    Skype.. war leider nie meine Welt. Hab auch nicht wirklich Lust, mir noch mehr Chatkram zu installieren. Hab eh schon viele Chats aus, damit ich nicht dauerhaft angeschrieben werde. Am ehesten wäre ich wohl über ICQ zu erreichen.. hast du nen Messenger wo du ICQ Accounts hinzufügen kannst @Ted_Daniels ? Steam habe ich grad mal gestartet.. aber auch da bin ich nicht sehr oft zu finden.. da habe ich wohl auch eher Battlenet als Steam geöffnet x))


    Also im Prinzip laufen bei mir wenn ich Lust auf "Leute" habe.. nur Battlenet, ICQ und Teamspeak.


    Na.. die Games finde ich auch gut @ceam .. wenn ich Singleplayer spiele.. sieht meine "Auswahl" ähnlich aus. Civ5 hab ich erst wieder recht intensiv gespielt. Die Anno Reihe finde ich auch gut.