Dehnübungen: Meint ihr das bringt was?

  • Also ich mache manchmal welche aber eher selten, bin an sich aber sehr verspannt im Nacken und so hatte das früher noch viel schlimmer und denke da kommen auch so manche Blockaden her... Habt ihr ähnliches und was hatu euch geholfen, hilft das vielleicht auch gegen Psychotischer Symptomatik?


    Bei mir ist das so das ich oft meide wegzugehen und mir es manchmal schlecht geht so das ich früher abbreche, denke das liegt daran das ich oft weniger entspannt bin und somit einfach etwas Lässigkeit fehlt. Meint ihr das ist eine eigene Krankheit oder habt ihr ähnliches und das könnte was mit der Psychose zu tun haben?



    Grüße

  • Hm.. also ich habe definitiv Blockaden und seit einer Woche weiss ich auch, dass ich 6 Bandscheibenvorfälle habe. Ansonsten.. ist man ja auch wenn man Ängste hat unterbewusst angespannt.. da kann es auch helfen, sich bewusst zu lockern und mal tief durch zu atmen.


    Ansonsten.. naja.. Dehnübungen welcher Art? Ich denke, einfach nur Arme und Beine nebenbei dehnen bringt nicht wirklich etwas gegen psychotische Symptomatik. Dinge, bei welchen man sich auch ein wenig auf Körper und Geist konzentrieren muss, evtl. schon. Also z.B. Chi-Kung, Tai-Chi oder Yoga.. oder ein Kampfsport oder ähnliches. Muss ja auch nicht zwingend in Gruppen sein.. ich mache immer wieder mal Chi-Kung.. hab die Übungen von einem Chinesen und von meiner Heilpraktikerin gezeigt bekommen.. und weitere schaue ich mir bei Youtube ab.


    Bei solchen Dingen lernt man eben auf Körper und Geist zu hören.. und Energien zu "fühlen" und zu leiten.. und zur inneren Ruhe oder wenigstens zu Ausgleich zu finden. Und in seiner Mitte zu sein hilft zumindest mir auch gegen die Symptomatik. Und falls es eine physische und keine psychische Sache ist.. hilft es sowieso :P


    Aber das Angespannt - auch im Geist - wird man auch mit Übung nicht von heute auf morgen weg bekommen.. Im Allgemeinen finde ich solche Dinge aber gut. Auch wenn es "nur" Dehnübungen wären.

  • Meinte Dehnübungen für den Nacken oder Rücken so das man etwa den Kopf zur Seite neigt oder den ganzen Körper nach vorne neigt und Kopf nach unten oder andersherum so das sich die Muskelatur dehnt, mir hilft das...


    Kann mir vorstellen das diese Innere Anspannung auch nach Außen geht und vielleicht auch von der Schizophrenie bedingt ist, das war bei mir im Vorfeld zur Krankheit schlimm.
    Habe auch schon Yoga und so Probiert, denke aber auch das nur Dehnübungen auch gut dagegen helfen...