• Invega, Xeplion (Paliperidon) ist die Depotform des früheren Risperdals was zwar ein neuer Wirkstoff ist aber relativ mit vielen Nebenwirkungen verbunden.


    Quelle: Flexikon (Paliperidon)


    Zulassungsstudie:
    Ema Europa (Xeplion)


    Häufige Nebenwirkungen:

    Quelle: Apotheken Umschau (Invega)


    Übersicht: Link
    Medikamentevergleich: Link

  • Hallo
    Hatte selbst Xeplion anfangs mit Dosierungen von 100 bis 50mg, wenn man niedrig dosiert ist sind auch noch Nebenwirkungen da, selbst habe ich es abgesetzt und mir dann Aripiprazol aufschreiben lassen(bekommen) was so gut wie keine Nebenwirkungen hat. Denke die Nebenwirkungen des Xeplion sind permanent und werden vielleicht über Jahre etwas besser, finde das Medikament eher schlecht, wird aber oft eingesetzt.
    Wenn die Nebenwirkungen stören würde ich also Aripiprazol oder Ziprasidon ausprobieren, was ein riesiger Unterschied ist und ebenso gut wirkt.


    Medikamentevergleich unten ist eine Tabelle wo man die Nebenwirkungen schön vergleichen kann:
    Atypika Liste/Vergleich
    oder hier die häufigen Nebenwirkungen der Atypischen:
    häufige Nebenwirkungen



    Grüße

  • Wünsche dir alles Gute und das es dir dann viel besser damit geht, selbst nehme ich 5mg Aripiprazol zur Zeit nur noch 2,5mg, was normal so mit 10-15mg Standardmäßig eingesetzt wird und habe so gut wie gar keine Nebenwirkungen, zusätzlich hat das Medikament Antriebssteigernde und antidepressive Wirkung und ist auch für einen guten ausgeglichenen Schlaf sehr gut und man ist Tagsüber Fit. Kann ich auch aus eigener Erfahrung empfehlen und ist meines erachtens das Beste Medikament derzeit auf dem Markt das Aripiprazol(Abilify)...


    Gruß

  • Habe lange Invega genommen.
    Habe davon Abszesse an der Brust bekommen. 3 mal. Das fing erst an mit der Einnahme des Medikaments und hörte auf, als ich es abgesetzt habe, ein Teufelszeug.