Ist das der Anfang von einer psychose?

  • Hallo Ich habe eine Zeitlang Drogen konsumiert und hatte auch net wirklich die beste Vergangenheit war dann in klinischer Behandlung da wurde mir eine schwere Depression Diagnoszitiert ich höre seit ein paar Monaten vermehrt Stimmen die mir Sachen befehlen oder schlecht über mich reden es macht fertig ausserdem habe ich totale Paranoia und mir kommt alles sehr unrealistisch vor ich glaube diese welt ist eine Illusion zudem habe ich stimmungschwankungen besser gesagt ich bin auf einmal ganz anders manchmal beängstigend ich kann Mich an diese Sachen schlecht erinnern ich verspüre oft den drang jemanden einfach so wehzutun und habe wie eine eigene welt in die ich hineingezogen werde und denke das ich der einzigste Mensch bin der Rest sind Roboter oder sowas ich glaube auch jeder will mir was böses ist das der Anfang von einer psychose oder sogar Schizophrenie

  • Hi,


    das klingt ganz nach einer paranoiden Schizophrenie, also eine Psychose die durch Drogen ausgelöst werden kann. Es spielen dabei auch immer eigene Erfahrungen eine große Rolle. Ich hatte das selbe, habe mich beobachtet gefühlt, stimmen gehört die alles kommentiert haben was ich gemacht habe.

    Ich habe sehr lange gewartet, bis ich damit zum Arzt bin weil ich dachte es geht wieder von alleine weg. Ich wusste nicht, dass es solche Krankheiten gibt.

    Heute würde ich schnellstens zum Arzt gehen. Es ist eine schwere Stoffwechselkrankheit im Hirn.

    Wenn du dich nicht schnellstens behandeln lässt, wird es akut und umso schwerer sind dann die Medikamentenfreie heilungschancen.

    Ich empfehle dir das Ernst zu nehmen und so schnell wie möglich zum Hausarzt zu gehen und ihm alles anzuvertrauen.

    Auch wenn es schwer fällt.


    Sollten für Dich später die Medikamente zu stark sein, kannst du immer noch nach alternativmedizin suchen.

    Die Kraft der psychotherapeutischen und meditativen Methoden sollte man nicht unterschätzen, bei mir haben Sie Wunder gewirkt und mich geheilt.


    Ich drück dir die Daumen und wünsch dir Kraft!

  • Hi ParanoidCactus ,


    Ja, hört sich ganz nach einer Psychose an.


    Ich kann dir empfehlen mal hier die Medikamenteinformationen durchzulesen, da es oft so ist das man starke Negativsymptome bekommt wenn man Neuroleptika einnehmen muss, das Bupropion hilft dabei mit möglichst wenig dieser härteren Neuroleptika klarzukommen, Olanzapin ist da ein recht wirksames, aber die haben alle ihre Vor- und Nachteile:
    Bupropion + Neuroleptika-Bedarf Therapie

    Bei einer Schizophrenie/Psychose muss oder sollte man unbedingt in psychiatrische Behandlung gehen, da lässt sich viel machen aber die Medikamente üblicherweise Neuroleptika haben auch Nachteile von daher der obere Link wo man diese mit den richtigen Medikamenten und Einstellung minimieren kann.

    So kann es gerade am Anfang wenn man Akut therapiert wird recht hart werden, da ist es gut zu wissen was hilft weil sonnst steht man allein da und die Ärzte probieren oft auch nur, also man sollte auch eigenverantwortlich sein lernen damit klarzukommen, die Medikamente erleichtern das zumindest etwas.


    Viel Kraft und so, hier im Forum kannst du immer Fragen wenn etwas ist..

  • Hallo Ich habe eine Zeitlang Drogen konsumiert und hatte auch net wirklich die beste Vergangenheit war dann in klinischer Behandlung da wurde mir eine schwere Depression Diagnoszitiert ich höre seit ein paar Monaten vermehrt Stimmen die mir Sachen befehlen oder schlecht über mich reden es macht fertig ausserdem habe ich totale Paranoia und mir kommt alles sehr unrealistisch vor ich glaube diese welt ist eine Illusion zudem habe ich stimmungschwankungen besser gesagt ich bin auf einmal ganz anders manchmal beängstigend ich kann Mich an diese Sachen schlecht erinnern ich verspüre oft den drang jemanden einfach so wehzutun und habe wie eine eigene welt in die ich hineingezogen werde und denke das ich der einzigste Mensch bin der Rest sind Roboter oder sowas ich glaube auch jeder will mir was böses ist das der Anfang von einer psychose oder sogar Schizophrenie

    Hallo,


    das klingt wirklich nach einer drogeninduzierten Psychose.

    Wenn du es schaffst,die Drogen wegzulassen,hast du gute Chancen,dass die Drogenpsychose auch ohne schwere Neuroleptika abklingt.

    Klar,mit Neuroleptika kannst du dich schnell und zuverlässig runterholen lassen,aber der Preis,den man dafür zahlt,ist sehr hoch.

    Ich würde als aller erstes die Drogen komplett weglassen und warten,ob es nicht dadurch besser wird.


    Es gibt auch Selbsthilfegruppen,um von den Drogen loszukommen,wenn du Interesse hast,kann ich dir mehr Informationen geben.


    Alles Gute dir,

    Nagarjuna