• kennt ihr das auch das dauernde pfeifen bzw. Pipsen auf den Ohren ich war beim Ohren Arzt hab das prüfen lassen er konnte nix feststellen jetzt frageht ich mich Bilder ich mir das ganze ein oder hab ich ein schlechten Arzt erwischt kennt ihr das zufällig das Pipsen taucht hauptsächlich wenn es ruhig ist auf teilweise auch wenn es laut ist es macht mich noch verrückt ;(

  • Also einen leichten Tinnitus habe ich auch, aber nur wenn ich mich drauf konzentriere bekomme ich das mit, also so würde ich sagen gehts. Wird psychisch bedingt sein, gab hier schonmal eine Umfrage zu Tinnitus, das scheint relativ häufig unter den Betroffenen aufzutreten. Dagegen kann man denke ich wenig machen, kenne zumindest weniger verlässliches dazu, Infusionen habe ich mal gehört können helfen und es gibt auch wie so Hörgeräte die ein Rauschen simulieren, damit das Ohrgeräusch dabei verschwindet oder so.
    Denke wenn man sich Medikamentös stabilisiert und der Stresslevel sinkt kann das besser werden, vielleicht also eine Form der Anspannung, kann ja auch eine Form von Verspannung sein oder anderes, habe mal im Internet etwas gelesen das man eher denkt das es von der Psyche kommt also so nix organisches dahintersteckt anscheinend, zumindest würde ich mir da weniger einen Kopf machen solange es sich in Grenzen hält. Eher mal schauen ob das von den Medikamenten kommt da du ja da momentan auch etwas instabil gewirkt hast.

  • ok ja das kann ich mir vorstellen das das von der Psyche her kommt von den Medikamenten kann ich ausschließen da ich das schon länger als die Medikamente hab jetzt wo ich ochse mal nachdenke unter Risperidon war es weg da ging es mir psychisch auch super ja da hast du recht bin zurzeit sehr instabil muss mal schaun wie ich das auf die Kette bekomme

  • Ich habe schon relativ lange einen leichten Tinitus. Der wird stärker, je anstrengender der Tag war. Vom Prinzip fällt er mir allerdings nur in sehr ruhiger Umgebung auf, was natürlich regelmäßig abends, nachts im Bett der Fall ist.
    Ich war deswegen auch schon mal beim Ohrenarzt, der mir den Tinitus bei gleichzeitiger sehr guter Hörleistung bestätigte. Sie konnte sogar die Frequenz des Tinitus bestimmen. Allerdings sei er sooo schwach, dass er noch nicht therapierfähig wäre. Ihre Empfehlung bei Schwierigkeiten beim Einschlafen wegen des Tinitus war Musik hören. Seitdem habe ich das Phänomen einfach ignoriert. Eingebildet sind Tinitus eigentlich nicht, aber eben stressabhängig.