Rauchen aufhören

  • lach mich weg milarepa das währs hmmm habe gerade meinen freund davon vorgelesen eben hat er gesagt naja meine einstellung dazu ist jeder sollte das nehmen und tun und machen was er oder sie auch verträgt bevor es die psyche noch mehr anschlägt wenn du verstehst :) ja das liebe rauchen bin starke raucherin ich schafe das psychisch nicht klingt jetzt komisch aber ich wollte mall aufhören mein kopf hat es mir gesagt aber leider mein körper ich schwöre euch hat mich hingetragen zu trafik wo ich doch gesagt habe nein ich mache jetzt zp geschirrabwaschen aber ich habe es einfach nicht mehr kontrollieren können ich denke ich muß rauchen für meine psyche und ich schaffe es auch nicht wenn mein kopf sagt und mein körper aber nein scheiße halt . ich beneide dich Maggi ich hoffe und wünsche dir vom ganzen Herzen das du es schaffst und durchhältst lg martina

  • Ist nie zu spät aufzuhören, am besten von jetzt auf gleich und innerhalb von 2-3Wochen ist die Sucht weg. Probier es doch aus Martina, damit tust du dir und deiner Gesundheit einen großen Gefallen und es ist auch besser bei einer Psychose da man weniger Medikamente braucht. Hab es auch oft versucht, vielleicht lag es am ende auch am Duloxetion also dem AD das es so einfach gegangen ist mit dem Aufhören aber ich bereue es keineswegs und fühle mich viel besser so jetzt :)


    Gruß Markus

  • ich könnte es wieder versuchen habe aber angst oder befürchte das mein körper das macht wie automatisch hingreifen oder das mit meine beine zu tabak laden tragen ich weiß nicht wie ich das kontrollieren kann das ich nicht diesen zwang habe wenn ich nicht hingreifen will will ich auchniciht und meine hand macht es trozdem :(

  • die Körperliche abhängigkeit ist normal nur ca. 2-4Wochen, also dann solltest du auch keine Suchterscheinungen mehr haben. Anderweitig kann es länger dauern ein halbes Jahr oder länger was die psychologische Abhängigkeit angeht. Muss mal nachschauen, aber dagegen kann man auch mit ADs was machen die gegen diese Suchterscheinungen wirken. Ich suche mal ein bisschen was darüber zusammen.
    Denke aber gerade weil es das Dopamin anregt das Rauchen ist es bei Psychosen sehr schädlich und von daher kann es sich wirklich lohnen aufzuhören, man hat auch wirklich nix davon...

  • ja maggi danke dir suche bitte mall was raus was hälfen könnte weil ich schaffe es echt nicht psychisch egal was ich mache wenn ich sage ich mache was anderes ich muß trozdem rauchen mein kopf sagt ja und eh schon wissen ich weiß eh nicht mehr weiter ich will ja auch aufhören eben wegen gesundheit habe zuviele leukozyten und der arzt hat mir gesagt das das höchstwarscheinlich vom rauchen kommt danke fürs nachschauen denke ich habe die wie du das sagst echt psychisch bei mir wie ein zwang schon lg martina

  • Wenn so eine Diagnose steht würde ich in jedem Fall aufhören. Am leichtesten ist es einfach aufzuhören und sich die ersten 2-3Wochen etwas zu suchen was das ersetzt wenn auch nur eine beschäftigung danach ist es viel einfacher... Muss morgen mal schauen was ich darüber finde, aber was vor allem zählt ist der Wille.


    Gruß

  • ne war nur so da ich es schon oft vorher probiert habe aufzuhören, Kaffee ist finde ich eine sehr gute Alternative wenn es einen schmeckt mal einen mehr zu trinken.. Jetzt zum Schluss habe ich abrupt aufgehört und das klappte ganz gut bisher ;) von daher denke ich ist vor allem wichtig das man es auch wirklich möchte von sich aus und wenn du bereits Probleme hast irgendwie wäre das ja für dich ein Grund aufzuhören, zudem finde ich das die Psychose auch ein Grund ist da man sich mit dem rauchen da keinen gefallen tut.
    http://www.herzstiftung.de/Rau…ufhoeren-Medikamente.html
    Im Forum ist auch ein E-Zigaretten Test also ein paar Erfahrungsberichte und Seiten wo man eine bestellen kann, zum aufhören und langsam reduzieren ist diese auch gut geeignet, man kann sich da liquide mit und ohne Nikotin kaufen und so langsam reduzieren und auf die Zigarette verzichten, da es nur dampf ist also wie wasserdampf ist es kaum schädlich also fast nur die Wirkung des Nikotins und ist ein sehr guter Ersatz wenn man sich schwer tut ganz aufzuhören. E Zigarette Test

    Habe auch eine E-Zigarette aber am ende dann ganz ohne geschafft.. ist finde ich einen versuch wert und ist auch preislich viel günstiger eine E-Zigarette, wenn man viel raucht kann man einige Zigaretten oder am besten alle damit ersetzen.


    Gruß

  • Kalter Entzug und Nebenwirkung des Entzuges aushalten ist die einzige Chance. Das ist aber nicht einfach-Bislang habe ich es auch nicht geschafft. rauche 80 am Tag und muss aufhören weil ich Durchblutungsstörungen in den Beinen habe. Darf kein Nikotin mehr kriegen, weil das das Raucherbein baut.

  • Meldung:


    Berlin. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), hat sich für eine Besteuerung von E-Zigaretten ausgesprochen. „Ich halte eine Steuer auf E-Zigaretten mit nikotinhaltigen Flüssigkeiten steuersystematisch für zwingend geboten“, sagte sie den „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstag). Sie wolle die E-Zigarette, bei der nikotinhaltiger Dampf inhaliert wird, in allen Punkten genauso behandelt wissen wie herkömmliche Zigaretten.


    quelle: http://www.handelsblatt.com/po…dampf-rauch/11341222.html