Wie werde ich meine derealisation endlich los?

  • Guten abend!zu meiner psychose sie ist fast weg denke nur noch gelegentlich psychotischen was mir zu schaffen macht ist die derealisation.ich fühle mich so leblos mir Ost ständig schwindelig manchmal denke ich die Realität entschpricht nicht der Wahrheit alles kommt mir so fremd vor als ob ich gar nicht da bin ein schreckliches Gefühl habe dieses Gefühl jetzt knapp 5 Monate durchgehend dazu kommt noch mein tinnitus der mich bekloppt macht.hat jemand ne Ahnung wie man diese Symptome behandeln kann?ich bekomme seroquel 150 mg und xeplion als Depot gegen die psychose aber gegen die derealisation helfen die medis nicht hat jemand Erfahrung damit?würde mich über einen Austausch sehr freuen Guten Abend ihr liebem

  • Hey ich kenne dieses lebloses gefühl den schwindel dieses fremde Gefühl und so weiter.
    Bei mir ist dann alles wie ein traum oder ich denke das ich nur zuschauer dieser Welt bin und alles "fliegt" so an mir vorbei.
    Ich versuche immer aus diesem Gefühl rauszukommen, in dem ich mich an dingen festhalte wo ich weiß das ich sie kenne. Achte zum Beispiel wenn ich durch die stadt gehe darauf ob vielleicht ein neues Geschäft geöffnet hat oder die schaufenster von weihnachtsdeko auf osterdeko umdekoriert worden sind. Wenn ich alleine bin zuhause oder aufm feld dann stecke ich mir Musik in die Ohren und höre bewusst die musik 'mit texte' die ich kenne und 'singe/rappe' wie auch immer dann mit.
    Versuch mal in diesen Momenten ein paar Achtsamkeitsübungen zu machen sprich : Sehen,Hören,Tasten,Riechen,Fühlen...
    Höre dir zB die Autos der Stadt oder aber auch das Geräusch des Windes in deiner Umgebung an oder wie oben schon geschrieben schau in einer bekannten umgebung ob es was neues gibt... vielleicht riecht ja auch etwas anders als sonst oder konzentriere dich auf einen Gegenstand den du in der Hand hast fühlt dieser sich weich an oder hart


    Was genau stört dich in dem moment. Hast du Angst in dem Moment? Ich habe dieses Gefühl oft wenn ich Autofahre und werde dann total Angespannt und unruhig weil ich angst habe einen Unfall zu bauen oder da es mir wie ein Traum vorkommt ich angst habe das ich eingeschlafen bin beim Fahren und so vielleicht auch andere Leben gefährde.


    Wenn der Kopf wieder zu voll ist und alles außer Kontrolle
    Die Stimmen in dir nur schweigen, denn ich wein'
    Sogar die Geister, die wir riefen, müssen warten
    Keine Panik, weil ich gleich wieder da bin
    Ich muss nur einen Moment für mich sein

  • Danke für deine Antwort also dieses Gefühl habe ich dauerhaft mal mehr mal weniger weiss nicht wie ich den Teufelskreis durchbrechen kann bin dann immer so richtig neben der Spur fühle mich leben und Kraftlos in diesem Augenblick habe dieses Gefühl jetzt seit ca. 13 Jahren aber es war noch nie so schlimm wie jetzt also komme nur schwer damit zurecht meine famile ist fassungslos und sind sehr traurig über meinen Zustand mir ist immer schwindelig habe einen tinnitus und sehe immer Punkte wenn ich in den Himmel schaue oder auf weiße Gegenstände Blicke war gestern beim Arzt der hat mir zusätzlich zu seroquel 150 mg noch olanzapin verschrieben und meinte dadurch wirds besser ich Babe aber angst vor den Nebenwirkungen dieses medis da ich nicht mehr noch weitere Kilos akzeptieren kann dazu habe ich eine grosse Verantwortung da ich selbständig bin ich hasse diese Zustände und wäre froh wenn es mir nur ein bißchen besser gehen würde bin verzweifelt die Symptome der ich störung machen mich fertig was soll ich nur machen?wenn man ständig benommen ist und meint das das erlebte nicht war ist oder such so anfühlt?hoffe ihr habt ein PaAr Ratschläge für mich vielen dank.. .

  • Hey


    Also um dissoziativen Symptomen entgegen zu wirken, kann man zum Beispiel mit Skills arbeiten. Ich habe zum Beispiel immer verschiedene starke Düfte dabei, die ich mir unter die Nase halten kann, wenn ich irgendwie dissoziiere und das bewusst mitbekomme. Manchmal hilft es auch mich an Gegenständen bewusst festzuhalten (also sowas wie "sich erden"). Das kann auch in Form eines kleinen Gummiballs sein, den man zum Kneten in der Hand hält. Sowas schon mal probiert?


    LG

  • Hey


    Ich finde drei NL sind zuviel. Wenn du schon so lange diese Symptome hast, stimmen die Medis nicht und du brauchst ein anderes Präparat.
    Hast du mal andere Medikamente ausprobiert? Mir wurde vom Seroquel auch schwindelig. Es würde mich nicht wundern, wenn du auch davon die Derealisation hast.

  • Wie geht es dir in Moment ? Ist es mit der derealisation bei dir besser geworden?


    Wenn der Kopf wieder zu voll ist und alles außer Kontrolle
    Die Stimmen in dir nur schweigen, denn ich wein'
    Sogar die Geister, die wir riefen, müssen warten
    Keine Panik, weil ich gleich wieder da bin
    Ich muss nur einen Moment für mich sein

  • Zitat

    ich bekomme seroquel 150 mg und xeplion als Depot gegen die psychose aber gegen die derealisation helfen die medis nicht hat jemand Erfahrung damit?


    Hi @ronny1984,
    mit diesen Medikamenten wirst du eben kaum gesund werden. Xeplion ist wie Risperdal ein schlechtes Medikament das mehr schadet als hilft auch Seroquel, von daher wird deine derealistion kommen.


    Nimm lieber Abilify und Bupropion, dann gehts besser und du hast später die Möglichkeit auch mal das Abilify abzusetzen und ganz ohne Neuroleptika klar zu kommen.

  • Zitat

    mit diesen Medikamenten wirst du eben kaum gesund werden. Xeplion ist wie Risperdal ein schlechtes Medikament das mehr schadet als hilft auch Seroquel, von daher wird deine derealistion kommen.


    Zitat

    Nimm lieber Abilify und Bupropion, dann gehts besser und du hast später die Möglichkeit auch mal das Abilify abzusetzen und ganz ohne Neuroleptika klar zu kommen.

    Dazu habe ich nur noch zu sagen : Ist das dein Fucking ernst?


    Die letzten wochen ging es mal aber warum fängst du jetzt schon wieder an unter jedem verdammten beitrag diese kacke zu posten....


    Ich meine wenn du es ab und an mal machen würdest dann würde es vielleicht glaubwürdiger rüber kommen .... so kommt es MIR PERSÖNLICH einfach nur so vor als ob du willst das das jeder mit egal welchen problemen nehmen will


    Ähnlich nach dem Lied von Alligatoah -Doktor Spielen ...
    Sinnlosium Akut bei schlafstörungen und müdigkeit
    Sinnlosium Akut bei kopfschmerzen und Motorschäden
    Sinnlosium Akut bei schnupfen und schusswunden


    Vielen Dank dafür ;)


    Wenn der Kopf wieder zu voll ist und alles außer Kontrolle
    Die Stimmen in dir nur schweigen, denn ich wein'
    Sogar die Geister, die wir riefen, müssen warten
    Keine Panik, weil ich gleich wieder da bin
    Ich muss nur einen Moment für mich sein

  • Ich meine das schon ernst.


    1. Sollte das Ziel Heilung sein, wobei man mit Neuroleptika kaum gesund/völlig klar sein kann.


    2. Sollte das Neuroleptikum gut Verträglich sein und bei Schlafstörungen helfen da ist Abilify ideal. Somit braucht es keine 2 Neuroleptika wobei Seroquel 150mg wohl eher eine Schlafdosis ist und Xeplion wird vermutlich in Wirkdosis verabreicht.


    @Gabbergirl für mich ist in erster Linie Bedingung das das Neuroleptikum zum Bupropion passen sollte und für Schlafstörungen hilfreich da ist Abilify wirklich ein Top Medikament mit weniger Nebenwirkungen. Xeplion ist ein Neuroleptikum das ja zur Erhaltung eingesetzt wird und dafür ist das Bupropion da, weil man bei Bupropion keine Probleme hat.


    Für mich sind Neuroleptika vor allem Akutwirkstoffe, sonnst braucht es eben Bupropion und vergleichbares wobei bei Bupropion Schlafstörungen auftreten. Wo man sieht das zu Xeplion Seroquel gegeben wird scheinen Schlafstörungen ein Problem darzustellen, von daher denke ich ist Abilify gleich am Sinnvollsten und in den allermeisten Fällen sehr gut verträglich, das kann Bedarfsweise selten eingenommen auch den Schlaf beim Bupropion verbessern.


    Weist die Xeplionspritze wird ja über Jahre gegeben von daher gibt es keine Exitstrategie ob man damit auf Bupropion umsteigen kann ist also fraglich von daher sind Abilify Tabletten am praktischsten mit, bessere wirkung auf die Schlafquallität gibt es kaum.


    3. Wenn man gesund werden will muss man von den Neuroleptika eben auch wieder wegkommen und das geht derzeit nur mit Bupropion oder eventuell vergleichbaren Wirkstoffen mit ähnlicher Wirkweise, die üblichen Antidepressiva bringen da leider keine Vorteile oder Hilfe.


    Das ist der Spagat eben den man bereit sein muss zu machen, bei einem Neuroleptikum am ende Stecken zu bleiben bringt ja nix. Ich nehme nun 300mg Bupropion was Optimal von der Wirkung und allem ist, wenn Schubweise doch mal etwas ist kann ich Abilify kurz nehmen ist bisher nur einmal in einem halben Jahr jetzt vorgekommen, auch gegen die Schlafstörungen des Bupropions ist Abilify sehr gut geeignet, von daher eine optimale Kombi und weil bei Abilify auch so Unruhe vorkommen kann wenn man es alleine nimmt ist auch diese Kombination zu empfehlen da Bupropion gegen diese innere Unruhe Stimmungsschwankungen ideal hilft.
    Xeplion hat vielleicht kein Problem mit innerer Unruhe so sehr, so vom eigenen Eindruck aber eben viele andere Nachteile die wirklich schwer ausfallen können. Wenn man bei Xeplion Bupropion einschleichen und dann die Spitze absetzen kann wäre das auch gut, trotzdem Braucht man für den Notfall Tabletten daheim wenn man Bupropion einnimmt, da ist Abilify auch ein sehr schnell wirksames Akutmittel kommt also am ehesten in frage, es sendiert auch vergleichsweise wenig..


    Abwägungssache ich Zeige nur einen Idealweg auf @Gabbergirl. Ich möchte kaum das die Betroffenen in eine Sackgasse fahren, Neuroleptika kommen zwar auch andere einigermaßen in Frage, aber die Umstellung auf das Bupropion muss klappen.


    So in etwa eben ist mir sehr wichtig..

  • Ist ja alles schön und gut @Maggi, aber ich gehe einen anderen Weg. Das habe ich beschlossen. Ich vertrage Amisulprid sehr gut und will das Medikament über einen Zeitraum von einem Jahr langsam absetzen.
    Dein Vorschlag, es mal mit Bupropion zu versuchen, behalte ich mir im Hinterkopf.
    Weil bei mir dieses Medikament alles bewirkt, was ich 'brauche': Es nimmt mir psychotische Gedanken, steigert den Antrieb, hebt meine Stimmung, und lässt mich regelmäßig schlafen, ist für mich Amisulprid das Medikament der Wahl.

  • Ja @Lightness, da wirst du wohl recht haben wenn du so überzeugt davon bist.


    Das Bupropion war ein Vorschlag, also ist kein Rattengift von daher kann man da wenig falsch machen im besten Fall verbessert sich die Lebensqualität deutlich und du kannst auf Neuroleptika wie Amisulprid ganz verzichten. Ich merke ja auch das es kaum ohne Risiken und Nebenwirkungen geht auch damit muss man einiges beachten, aber ist schon etwas anderes und das ist es mir wert.


    Du kannst ja das Amisulprid dann vielleicht minimal nur alle paar Wochen bedarfsweise nehmen und hast vielleicht dann die ähnlichen Vorteile nur noch etwas mehr.


    Also muss jeder seinen Weg finden solange es von Ärztlicher Seite kein Heilungsangebot gibt und Bupropion etwa geht schon nahe ran finde ich aber wird eben kaum angeboten, vielleicht wegen den Schlafproblemen und weil trotzdem zwischendurch mal ein paar NLs nötig sein können, aber das sind alles sachen auf die man sich Einstellen kann wenn man möchte, also mir ist es das Wert da für mich das unter den Neuroleptika kein wirkliches Leben war.